Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Streit beim Düngen: Landwirt gegen Gartenbesitzer

Düngen
am Freitag, 20.03.2020 - 10:45 (Jetzt kommentieren)

In Thüringen lieferten sich ein Gartenbesitzer und ein Traktorfahrer, der gerade mit Düngen beschäftigt war, einen heftigen Streit. Dabei gab es einen Verletzten.

Gestern kam es in Apolda in Thüringen zu einem heftigen Streit zwischen einem Landwirt und einem Gartenbesitzer. Gegen 15:45 Uhr düngte ein 53-Jähriger sein Feld in der verlängerten Rosestraße hinter der Kleingartenanlage „Eigene Scholle mit seinem Traktor, an welchem ein Düngegerät hing.

Dies störte einen 44-jährigen angrenzenden Gartenbesitzer, der den Traktorfahrer zur Rede stellen wollte, wie die Polizei meldet.

Im Streit mit Düngemittel besprüht

Dazu gab er dem Traktorfahrer Handzeichen, um ihn zum Anhalten zu bewegen. Der Traktorfahrer fuhr jedoch weiter, habe in der weiteren Folge den 44-Jährigen mit dem Ausleger des anhängigen Düngegerätes gestreift und mit Düngemittel besprüht, berichtet die Thüringer Polizei. Anschließend hielt der Traktorfahrer an.

Nach einem Wortgefecht mit Beleidigungen schlug der 44-Jährige den Traktorfahrer zweimal ins Gesicht.

Traktorfahrer schlägt Gartenbesitzer

Der Traktorfahrer holte daraufhin aus seinem Traktor einen etwa 50 Zentimeter langen Holzstock und schlug auf den 44-Jährigen ein. Dieser versuchte den Schlag abzuwehren. Er traf ihn dennoch im Gesicht, sodass er an der Unterlippe verletzt wurde und über Kopfschmerzen klagte.

Gegen den Traktorfahrer wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Beleidigung erstattet.

Mit Material von Thüringer Polizei

So stellt Eurochem Dünger in Russland her

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...