Login
Ernährung und Gesundheit

Studie: 87 Prozent vertrauen deutschen Lebensmitteln

pd
am
23.01.2014

Das Ansehen von Lebensmitteln ist bei Verbraucher innerhalb des vergangenen halben Jahres gestiegen. Das ergab eine Studie, die der Verein Lebensmittelwirtschaft in Auftrag gegeben hatte.

"Eine bei TNS Infratest in Auftrag gegebene Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Reputation von Lebensmitteln bei 84 Prozent der Befragten innerhalb des letzten halben Jahres gestiegen ist", berichtet der Verein 'Die Lebensmittelwirtschaft'. 87 Prozent der Verbraucher gaben demnach an, dass sie den angebotenen Lebensmitteln vertrauen. Für drei Viertel der Befragten haben die Lebensmittel in Deutschland eine hohe bis ausgezeichnete Qualität.
 
"Mit einem klaren Bekenntnis zur Offenheit ist es uns gelungen, die öffentliche Diskussion zu versachlichen und Verbrauchervertrauen zurück zu gewinnen. Diesen Weg wollen wir 2014 fortsetzen - unter dem thematischen Schwerpunkt Vielfalt und Sicherheit", betonte Gerhard Berssenbrügge, Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstandes des Vereins.
 

Edeka-Vorstand ist neuer Vorsitzender

Neuer Vorsitzender des Vereins wird im Jahr 2014 Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA AG.  Mosa: "Zwar kaufen wir alle täglich Lebensmittel. Aber es fehlt eine genaue Vorstellung über die gesamtwirtschaftliche Bedeutung und Struktur der Branche. Das wollen wir ändern." , so Markus Mosa. Außerdem ist es das Ziel, dass sich die Unternehmen sukzessive stärker öffnen werden und zeigen, wie sie produzieren und wie sie arbeiten. "Besonders der Weg hin zur Öffnung der Produktionsstätten ist nicht immer einfach. Wir wissen, dass hohe hygienische Standards und eng getaktete Abläufe zuweilen den Blick hinter die Kulissen erschweren. Die Lebensmittelwirtschaft wird aber prüfen, was möglich ist."
 
Auch interessant