Login
Wirtschaft

Südzucker-Aktien brechen um 9 Prozent ein

ez/agrarheute
am
10.04.2015

Während die meisten im M-Dax notierten Unternehmen heute Gewinne verzeichnen, bricht die Südzucker-Aktie ein. Grund sind sehr schlechte Geschäftszahlen. Auch die Zuckersparte ist betroffen.

Der Negativtrend bei Südzucker hält an: Das Unternehmen hat im Geschäftsjahr 2014/15 mit operativ 180 Millionen Euro das selbst gesetzte Ziel von 200 Millionen Euro deutlich verfehlt. Im Vorjahr verdiente das Unternehmen noch 622 Millionen Euro. Der Ergebnisrückgang betrifft die Segmente Zucker und CropEnergies. Der Konzernumsatz sank von 7,5 auf 6,8 Milliarden Euro. Südzucker geht auch für das Geschäftsjahr 2015/16 von einem Ergebnisrückgang aus.

Die Anleger haben auf die schlechten Zahlen bereits reagiert: Aktuell (12.42 Uhr) notiert die Südzucker-Aktie bei 11,17 Euro - damit ist der Kurs um über neun Prozent gefallen. Zeitweise waren die Verluste heute sogar zweistellig.

Erwartungen für Zucker und CropEnergies bleiben schlecht

Südzucker hatte bereits im Vorfeld auf die schlechteren Erwartungen im Segment Zucker und die anhaltend schwierige Situation im Segment CropEnergies im Geschäftsjahr 2015/16 hingewiesen. Das Unternehmen führt das auf die "weiterhin unbefriedigende" Erlössituation im europäischen Zucker- und Ethanolmarkt zurück.
Auch interessant