Login
Wirtschaft

Syngenta steigert Umsatz

Externer Autor
am
10.02.2011

Bern - Der Agrarkonzern Syngenta vermochte 2010 seinen Umsatz zu steigern, der Reingewinn sank aber wegen tieferen Preisen leicht.

Syngenta erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von 11,641 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen heute bekannt gab. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von sechs Prozent. Der Reingewinn ging mit 1,397 Milliarden Dollar leicht um ein Prozent zurück, was auf tiefere Preise zurückzuführen ist.
 
"Das starke Wachstum der Absatzmengen seit dem zweiten Quartal 2010 hat die Auswirkungen geringerer Preise für Pflanzenschutzmittel mehr als ausgeglichen und zeigt, dass die Nachfrage nach unseren Produkten nach wie vor steigt", so Syngenta-CEO Mike Mack in der Medienmitteilung.

Höherer Umsatz, weniger Gewinn

Im Bereich der Pflanzenschutzmittel stieg der Umsatz um fünf Prozent auf 8,878 Milliarden Dollar. Besonders stark stieg der Umsatz in Lateinamerika mit 21 Prozent und dem asiatisch-pazifischen Raum mit 15 Prozent. Die Absatzmenge konnte um neun Prozent gesteigert werden, die Preise gingen hingegen um sechs Prozent zurück. Der Umsatz im Saatgutbereich lag 2010 bei 2,805 Milliarden Dollar, was einer Steigerung um neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Umstrukturierung angekündigt

Die grösste Steigerung wurde im asiatisch-pazifischen Raum mit einem Plus von 24 Prozent verzeichnet. Die Absatzmenge von Saatgut stieg um acht Prozent an, die Preise blieben unverändert. Syngenta will die beiden Sparten Crop Protection (Pflanzenschutz) und Seeds (Saatgut) bis Ende 2012 vollständig zusammenführen. (lid)
Auch interessant