Login
Wirtschaft

Syngenta übernimmt italienischen Saatgut-Produzenten

Externer Autor ,
am
09.04.2014

Bern - Der Agrokonzern Syngenta hat mit Società Produttori Sementi einen der führenden italienischen Produzenten von Hartweizensaatgut übernommen.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Società Produttori Sementi (PSB) sei eines der ältesten Saatgutunternehmen Italiens und führend in der Züchtung und Produktion von Hartweizen für Teigwaren, teilt Syngenta mit. Gezüchtet werden auch andere Kulturen wie Weichweizen und Alfalfa.
 
Die Hartweizensorten von PSB werden auf mehr als 330.000 Hektar angebaut. Syngenta will die über hundertjährige Marke PSB bewahren, die Produktion von Hartweizen beschleunigen und die internationale Expansion vorantreiben. Laut Syngenta nimmt die Nachfrage nach Teigwaren zu. Der weltweite Markt wird auf 16 Mia. US-Dollar geschätzt.
Auch interessant