Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Schussverletzung

Täter gesucht: Rind mit Armbrust beschossen

Rind in Nahaufnahme
am Freitag, 12.10.2018 - 09:48 (Jetzt kommentieren)

Ein Landwirt machte auf einer Weide in Niedersachsen eine böse Entdeckung. Eines seiner Rinder war von einer Armbrust beschossen und am Kopf getroffen worden.

Bei einer Routinekontrolle seiner Tiere am vergangenen Wochenende entdeckte ein Landwirt ein verletztes Rind auf einer Weide am Junkernhäuser Weg, ganz in der Nähe des Moorerlebnispfades in Diepholz in Niedersachsen.

Das verletzte Tier war offensichtlich durch einen Pfeil mit einer Metallspitze am Kopf getroffen worden.

Rind musste von Tierarzt behandelt werden

Die Polizeiinspektion Diepholz hatte den Pfeil sicherstellen können. Das Tier wurde durch einen Tierarzt behandelt, konnte aber auf der Weide verbleiben, so die Beamten. Bereits tags zuvor war die Polizei zum betreffenden Moorerlebnispfad gerufen worden. Eine Spaziergängerin hatte am Weg eine Armbrust gefunden.

Armbrust sicher gestellt

Die Polizei stellte die Armbrust sicher. Ein Zusammenhang mit der Verletzung des Tieres liegt nahe und ist nun Ermittlungsarbeit der Polizei. Zeugen, die zu der Armbrust oder dem verletzten Rind Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Diepholz unter der Telefonnummer 05441-9710 zu melden.

Mit Material von Polizeiinspektion Diepholz

MUH: Die schönsten Kuhfotos 2018

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...