Login
Die Topthemen aus unserer Community

Tiefenlockerer, Scheitholzkessel und gebrauchte Teleskoplader

Tiefenlockerer
Matthias Ludwig
am
27.01.2017

Welcher Untergrundlockerer ist zu empfehlen? Was ist beim Kauf eines gebrauchten Teleskopladers zu beachten? Und lohnt sich ein Scheidholzkessel als Zusatzheizung?

Untergrundlockerer

Andi24 schreibt: " Wir sind auf der Suche nach einem Untergrundlockerer. Er sollte 4m breit sein, man sollte eine Kreiselegge oder Kurzscheibenegge anhängen können, sie braucht aber nicht klappbar sein. Wollten eigentlich einen von Vogel & Noot kaufen. Weiß einer, ob und wie es mit der Firma weiter geht?? Habe im Internet einen von Staltech gesehen. Kann mir Jemand etwas über die Firma sagen? Der Untergrundlockerer sieht aus wie der von Vogel & Noot!! Oder was habt ihr für Untergrundlockerer im Einsatz und wie seid ihr damit zufrieden? "

Notill antwortet: " Wir haben einen Kuhn.... ob ich beim nächsten Mal wieder Kuhn kaufe oder Agrisem ist noch nicht raus. Der Kuhn wurde es, weil er mit dem Kreiselgrubber besser harmoniert, ist eben füreinander gebaut. Das ganze Zeugs mit gebogenen Scharen vergiss gleich mal wieder... macht nur Verpressungen im Boden. Auf der Tiefe durchgängige Schare wie Dutzi halte ich auch nicht für zielführend.... und einen Einsatz unter nassen Bedingungen schon gar nicht."

Und Fordgenisis240 meint: " Ich habe daheim einen 3 m (6 Zinkigen) Tiefenlockerer von Quivogne. Wir hängen dort nur eine Federstempelegge mit zusätzlicher Sternwalze zum Zerkrümeln und Andrücken dahinter. Meiner Meinung nach, reicht das völlig aus. Der Zugkraftbedarf ist deutlich niedriger als mit anderen Walzenwerkzeugen, die wir auch noch als Option haben. Ich nutze diesen Lockerer nur auf Lehmstandorten, auf Ton macht er, meiner Meinung nach, keinen Sinn. Außerdem machen wir dort bessere Ernten, wenn wir im Ton weniger Aufwand betreiben. Der Zugkraftbedarf ist mindestens 150Ps, eher 200 Ps. Der Acker trocknet wesentlich schneller ab, wir können eher drillen, als der Nachbar auf gepflügtem, nach Regenschauern. Außerdem hält der Boden, meiner Meinung nach, im Frühjahr/ Sommer die Feuchtigkeit mehr, als bei anderen Verfahren. Vielleicht saugt er sich mehr auf? "
Untergrundlockerer

Teleskoplader gebraucht

RU fragt: " Möchten einen gebrauchten Teleskoplader kaufen. Da der selten gebraucht wird, sollte er billig sein ( max. 15000 €). Solche Angebote gibt es auf den einschlägigen Internetseiten. Auf was sollte man achten? "

Doptrebo90 antwortet: " An so einem Teleskoplader kann so ziemlich alles kaputt gehen. Schau dir auf alle Fälle den Arm incl. Befestigung zum eigentlichen Fahrzeug an. Schläuche, Durchführungen etc. sind auch gerne mal kaputt. Mein Nachbar hat einen ziemlich großen Manitou - mit 7.000 Stunden klappert dort alles und soll angeblich jetzt eingetauscht werden. "

Und DWEWT schreibt: " Bei 15Tsd€, muss der Lader keine 7,5Tsd Bh auf der Uhr haben! Ältere Typen gibt es mit gut 10 Jahren und unter 5Tsd Bh auf dem Buckel, schon für 10 bis 15Tsd €. Man muss halt ein wenig suchen. Ich fahre einen Claas Ranger, den ich mit 11 Jahren und bestätigten 4650 Bh für 13.800€ aus Erstbesitz gekauft habe. Dazu kamen noch 560€ Transportkosten. Bei mir ist er jetzt in 5 Jahren 3.000 Bh gelaufen. Angefallen sind eine Achsreparatur für 4.000€, ein Anlasserwechsel für 700 €, ein Bremsventilwechsel für 800 € und 3 Hydralikschläuche für 280 €. Dazu kam, dass die Reifen beim Kauf ziemlich runter waren. "
Teleskoplader gebraucht

Scheitholzkessel

Leberle85 möchte Folgendes wissen: " Ich habe im Haus eine Gasheizung für das Warmwasser, eine Fußbodenheizung und Heizkörper! Da die Heizung etwas zu klein ist, werden die Heizkörper im Winter nicht wirklich heiß, da sie einfach zu schwach sind! Daher möchte ich NUR FÜR DIE HEIZKÖRPER im Winter, wenn es wirklich kalt ist, mit einem zusätzlichen Scheitholzkessel zuheizen! Holz ist vorhanden! Da ich keine Ahnung von Scheitholzöfen habe, wollte ich mal in die Runde fragen, wie viel kw der Kessel haben müsste, wenn ich im Haus so ca. 12. Heizkörper habe! "

Schweinefranz gibt den Tipp: " Alle namhaften Hersteller wie Fröling, Solarfocus, ETA usw. sind gut, aber mit allem kostet der Spaß schon einiges. Wahrscheinlich wäre es billiger, die Gasheizung zu erneuern. Das Gas hast du eh wegen deinen Schweinen. "

Und 240236 schreibt: " Die Leistung des Heizkessels hängt von der Größe/ Leistung deiner Heizkörper ab. Was ist nicht zu teuer? Mit 10-15000 wird man schon rechnen müssen. Bei mir ist HDG vor der Türe, das sind gute Kessel, aber da gibt es genügend - wie schon geschrieben. Lopper baut sehr gute 1m Scheitholzkessel. Ich würde mir einen gebrauchten kaufen. Es gibt genügend, die einen ausbauen und auf Hackschnitzel umrüsten "

Auch RU meint: " Für 12 Heizkörper lohnt sich das nicht, da ist eine Gasheizung um längen billiger, also stell die Gasheizung etwas höher und du sparst dir hohe Kosten ( Kaminkehrer, 10000 € Umbau u.s.w.) "
Scheitholzkessel

 

Heizen mit Holz 2016

Mann steht vor Maschine auf der Messe Heizen mit Holz
Baumfällarbeiten im Wald mit Maschine
Häcksler auf der Messe "Heizen mit Holz"
Baumarbeiten im Wald
Holzsäge sägt Baumstamm
Maschinen auf der Messe "Heizen mit Holz"
Holzbearbeitung auf der Messe Heizen mit Holz 2016
Auch interessant