Login
Niedersachsen

Tierquälerei: Unbekannter misshandelt Kühe

Der Täter ließ eine Jacke im Kuhstall zurück
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
19.07.2017

Die Polizei in Niedersachsen sucht einen Tierquäler. Als der Täter im Kuhstall entdeckt wurde, gelang ihm jedoch nach einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung mit dem Landwirt die Flucht.

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim sucht einen Tierquäler. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 5:00 Uhr, verschaffte sich ein bislang unbekannter männlicher Täter Zutritt zu einem Kuhstall in der Russellstraße im niedersächsischen Papenburg. Diese Person quälte dann die in dem Stall befindlichen Kühe offensichtlich deutlich, berichten die Beamten.

Handgreiflichkeiten zwischen Landwirt und Täter

Der Täter ließ eine Jacke zurück

Konkrete Angaben zur Art der Quälerei werden von der Polizei aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht gemacht. Als der Täter vom Landwirt bei seiner Tat entdeckt wurde, gelang ihm nach einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung die Flucht in unbekannte Richtung.

Auf der Flucht ließ der Täter seine Jacke zurück. Es handelt sich um eine schwarze Jacke der Marke 'Canda' (C&A) in Größe 62.

Tierquälerei: Täter zwischen 50 und 55 Jahre

Der Täter wird entsprechend groß beschrieben und soll zwischen 50 und 55 Jahre alt sein und sehr kurzes Haar, möglicherweise eine Glatze tragen. Er wird als südeuropäisch mit gebräunter Haut beschrieben.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 04961-9260 mit der Polizei Papenburg in Verbindung zu setzen.

Ernteplanung in der Tasche: Apps für Mähdrescher und Erntelogistik

Fleet View von Claas
Farmtune von m2Xpert
CCI.Control Mobile vom Competence Center ISOBUS
raiffeisen24 der Raiffeisen AG
feiffer Combine von Feiffer Consult
Perfect Harvest App von Group Schumacher
GoHarvest von John Deere
Cemos Advisor von Claas
365Crop von 365FarmNet
trecker.com
eFarmer Navi
Auch interessant