Login
Wolfsmanagement

Tierschützer erwägen Klage gegen Wolfabschuss

Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
02.11.2017

Nachdem Sachsen den Abschuss eines Problemwolfs genehmigte, erwägt der NABU-Landesverband gegen die Genehmigung zu klagen.

Vergangene Woche genehmigte das sächsische Umweltministerium die Erlaubnis zum Abschuss eines Wolfs aus dem Rosenthaler Wolfsrudel. Der sächsische NABU-Landesverband hält die Erlaubnis für „fachlich unbegründet sowie rechtlich nicht haltbar“. Der NABU kritisiert unter anderem, es seien nicht alle Alternativen zum Abschuss ausgereizt. So habe kein Herdenschutzhund die Schafe bei Rosenthal bewacht.

Hintergrund

In der Nacht zum 22. Oktober waren bei Rosenthal 15 Schafe einer per Elektrozaun und Flatterband geschützten Herde getötet worden. Experten hatten festgestellt, dass es sich um eine Wolfsattacke handelte. Mehr dazu lesen Sie hier.

Mit Material von dpa
Auch interessant