Login
Dorf und Familie

Tiertransporter kippt um: 300 Schweine tot

dpa/Eva Eckinger/agrarheute
am
30.09.2015

In Schleswig-Holstein ereignete sich gestern ein schrecklicher Unfall. Ein Lastwagen mit 600 Schweinen stürzte auf der A23 um und begrub einen PKW unter sich. 300 Schweine starben.

Der Tiertransporter war gestern Nachmittag gegen 16 Uhr auf die Autobahn 23 bei Itzehoe im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein unterwegs.
 
Beim Auffahren auf die A23 kippte er seitlich um und stürzte auf ein Auto. Der Lastwagen war mit 600 Schweinen beladen, wie die Polizei berichtet.

Notschlachtung der Schweine

Der 52 Jahre alte Autofahrer sowie der 27-jährige Lastwagenfahrer kamen mit leichten Verletzungen davon. Circa 300 der 600 Schweine starben durch den Unfall oder wurden so schwer verletzt, dass sie nach einer Untersuchung durch Veterinäre umgehend notgeschlachtet werden mussten, so die dpa.

Vollsperrung der Autobahn

Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden. Die toten sowie lebenden Tiere mussten abgeholt werden. Zudem hatte der Lastwagen seinen kompletten Diesel verloren. Auch dies musste gereinigt werden. Dabei wurde die Autobahn in beiden Richtungen zwischen Itzehoe Süd und Itzehoe Nord voll gesperrt.
Wie die Polizei laut dpa mitteilt, war der Tiertransport in der Autobahnauffahrt wohl zu schnell gefahren. Genauere Untersuchungen folgen.
Auch interessant