Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Polizei berichtet

Tödlicher Arbeitsunfall in Biogasanlage

Biogasanlage mit Radlader
am Dienstag, 13.12.2016 - 08:45 (Jetzt kommentieren)

Ein Landwirt ist bei Arbeiten am Häcksler einer Biogasanlage in Baden-Württemberg tödlich verunglückt. Er war vermutlich in einen Metalltrichter gestiegen und abgerutscht.

Wie das Polizeipräsidium Konstanz berichtet, ist ein 55-jähriger Landwirt am Samstagabend, gegen 20.30 Uhr, bei Arbeiten an einer Biogasanlage auf einem Betrieb im Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg tödlich verunglückt.

Biomasse festgefroren: Landwirt stieg in Trichter

Im Bereich der Förderschnecke war Biomasse festgefroren. Aufgrund dessen war der Mann nach bisherigen Erkenntnissen vermutlich dort in einen Metalltrichter, über welchen die Anlage befüllt wird, gestiegen und wahrscheinlich abgerutscht, so die Polizei.

Förder- und Zerkleinerungseinheitlief automatisch an

Nachdem die Förder- und Zerkleinerungseinheit wieder automatisch angelaufen sein dürfte, wurde der 55-Jährige Landwirt hierbei tödlich verletzt. Zur weiteren Untersuchung des Sachverhalts wurde ein Sachverständiger beauftragt, berichtet das Polizeipräsidium Konstanz.

Mit Material von Polizeipräsidium Konstanz

Schritt für Schritt: So wechseln Sie Öl und Ölfilter richtig

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...