Login
Die Polizei berichtet

Ein tödlicher Unfall und Umweltfrevler

Polizei/Eva Ziegler/agrarheute
am
15.04.2016

Güllebecken = Mülldeponie? So oder so ähnlich haben wohl Umweltfrevler bei Wahrenholz gedacht. Außerdem kam es zu einem tragischen Unfall.

Traktor übersehen

Zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Traktor ist es am Mittwochvormittag bei Waldkirch gekommen. Wie das Polizeipräsidium Freiburg berichtet, wollte ein Autofahrer aus einer Tankstelle in Waldkirch fahren. Dabei habe er einen Traktor mit mehrachsigem Anhänger übersehen. Die Fahrzeuge kollidierten, am Auto entstand ein Totalschaden. Der Schaden am Traktor hält sich laut Polizei auf "niederem Niveau". Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Müll vor Güllebecken abgeladen

Die Polizeiinspektion Gifhorn berichtet von einem Umweltfrevler, der fünf Kubikmeter Hausmüll in der Feldmark südlich von Wahrenholz illegal entsorgt hat.

Unbekannte haben zwischen Mittwochmittag und Donnerstagmittag Unrat - größtenteils in blaue Abfallsäcke verpackt - an einem Güllebecken abgeladen. Erste Hinweise auf den Verursacher hat die Polizeistation Wesendorf beim Durchsuchen des Mülls bereits festgestellt.

Weitere Hinweise werden unter der Nummer  05376-97390 entgegengenommen.

Tödlicher Arbeitsunfall

Traurige Informationen gibt es von der Polizei Konstanz. Sie berichtet von einem tödlichen Arbeitsunfall bei Achberg.

Ein 68-Jähriger ist am Mittwoch, gegen 11.30 Uhr, bei einem Arbeitsunfall auf dem Feld tödlich verunglückt. Der Mann sei mit seinem Traktor auf einem Wiesenanteil zwischen einem Hopfenfeld und Hopfenankern gefahren. An einer Erhöhung kippte der Schmalspurschlepper nach links um und klemmte den Fahrer ein. Trotz notärztlicher Versorgung starb der Mann noch an der Unfallstelle.

Traktoren im Sondereinsatz

Auch interessant