Login
Wirtschaft

Tönnies steigt bei Tummel ein: Auswirkungen auf Schlachtsauenmarkt?

isn
am
12.03.2011

Schöppingen - Die Tönnies-Unternehmensgruppe wird bei dem Schweinehälftenvermarkter Heinz Tummel GmbH & Co. KG einsteigen.

Tönnies will durch den Einstieg bei Tummel seine Angebotspalette um Schweinehälften abrunden. © Mühlhausen/landpixel
Stimmt das Kartellamt zu, soll die Beteiligung rückwirkend ab dem 1. Januar 2011 gelten. Tönnies möchte mit diesem Schritt nach eigenen Angaben seine Angebotspalette um Schweinehälften abrunden. In diesem Marktsegment war Tönnies bislang nicht tätig.

Tummel: Achtgrößtes Schlachtunternehmen Deutschlands

Tummel schlachtet ca. 1,3 Millionen Schweine jährlich und ist damit das achtgrößte Schlachtunternehmen in Deutschland. Der Vorteil Tummels durch die Übernahme liegt ebenfalls auf der Hand. Als mittelständisches Schlachtunternehmen hatte Tummel bislang nur einen sehr geringen Exportanteil. Der Einstieg von Tönnies würde im Verkauf eine breitere Aufstellung erlauben.
Für die besorgten Lieferanten soll sich nach aktuellen Informationen nichts ändern. Bis jetzt zeichnete sich Tummel durch einen engen Draht zu seinen Lieferanten aus. "Da gilt noch der Handschlag", so hieß es bislang.

Pachtvertragsende: Geht Sauenzerlegung von Westfleisch an Tönnies?

Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt, inwieweit der Kampf um Marktanteile bei den Schlachtsauen hier auch eine Rolle spielt. Denn die derzeit noch an Westfleisch verpachtete Sauenzerlegung am Tummel-Standort in Schöppingen würde nach Auslaufen des derzeit noch gültigen Pachtvertrages mit der Westfleisch Anfang 2012 dann an Tönnies übergehen.
Nach ISN-Informationen will die Westfleisch die Sauenschlachtung an einen anderen Standort verlagern. Tönnies ist bei der Sauenschlachtung bereits Marktführer und hält einen Marktanteil von etwa 70 Prozent in Deutschland. Eine weitere nennenswerte Erhöhung dieses Anteils wäre aus ISN-Sicht sehr bedenklich, da es nur noch eine Hand voll Schlachtunternehmen gibt, die auf Sauenschlachtungen spezialisiert sind.  
Auch interessant