Login
Dorf und Familie

Totalschaden: Traktor prallt gegen Regionalzug

Externer Autor ,
am
27.04.2015

Ein John Deere Traktor und eine Regionalbahn sind am Samstagnachmittag in der Steiermark zusammengeprallt. Der Landwirt wollte einen unbeschrankten Bahnübergang überqueren.

Das Unglück ereignete sich am Samstag gegen 14 Uhr im österreichischen Flöcking bei Gleisdorf in der Oststeiermark. Ein 48-jähriger Landwirt war mit seinem John Deere Traktor unterwegs und wollte gerade einen unbeschrankten Bahnübergang queren.
 
Obwohl der Bereich mit Lichtzeichen versehen war, kam es zu einer Kollision zwischen der Landmaschine und einem aus Graz kommenden Personenzug der Ostbahnstrecke.

Totalschaden: Vorderachse ausgerissen

Wie die Bereichsfeuerwehr Weiz berichtet, war die Bahn mit 50 Fahrgästen in Richtung Gleisdorf unterwegs. Beim Zusammenprall wurde der Traktor um die eigene Achse gedreht und infolgedessen die Vorderachse ausgerissen. Die herbeigerufene Feuerwehr musste den verunfallten Traktor, an dem ein Totalschaden festgestellt wurde, mit einem Kran bergen. Auch der Zug wurde durch die Kollision ebenfalls schwer beschädigt. Er wurde von der Österreichischen Bundesbahn abgeschleppt.

Fahrer verletzt, Straße zwei Stunden lang gesperrt

Der Fahrer des Traktors wurde verletzt und musste vom Roten Kreuz zur stationären Behandlung ins Krankenhaus nach Weiz gebracht werden. Die Schwere seiner Verletzungen ist noch unbekannt.
 
Keiner der 50 Zugfahrgäste wurde verletzt. Sie konnten mit einem Ersatzbus die Weiterreise antreten. Die Landesstraße L 365 zwischen Ludersdorf und Flöcking war wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten etwa zwei Stunden lang gesperrt.

Bahnübergang war als gefährliche Stelle bekannt

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, muss noch geklärt werden. Laut Feuerwehr wohne der Landwirt in der Nähe und kenne eigentlich die Situation rund um den Bahnübergang.
 
Dieser gilt als gefährlich, da sich in den letzten Jahren bereits einige schwere und auch tödliche Unfälle dort ereignet haben. Zudem gab der sich nähernde Zug akustische Signale ab und der Triebwagenführer leitete noch eine Schnellbremsung ein. Die Ursache soll nun untersucht werden.

Traktor prallt gegen Regionalzug

Auch interessant