Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Traktorunfall

Traktor-Anhänger kippt auf Gleise: Strafverfahren gegen Landwirt

Ein Claas Traktor verliert ein Fass auf den Gleisen
am Mittwoch, 07.07.2021 - 15:39 (Jetzt kommentieren)

In Sachsen hat ein umgekippter Traktoranhänger eine wichtige Zugstrecke blockiert. Den Landwirt erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Wie die Bundespolizeiinspektion Leipzig berichtet, hat am Montag in den Nachmittagsstunden bei Rackwitz im Norden von Sachsen der umgekippte Tankanhänger eines Traktors für erhebliche Verzögerungen auf der Bahnstrecke Leipzig-Berlin gesorgt.

Den Landwirt erwartet nun ein Strafverfahren.

10.000 Liter Wasser geladen: Traktoranhänger blockiert Bahnstrecke

Der Tankanhänger war mit 10.000 Litern Wasser gefüllt und kippte beim Wenden des Claas Traktors in das Gleisbett. Die herannahende S-Bahn leitete sofort eine Schnellbremsung ein und konnte damit Schlimmeres verhindern.

Aufgrund des Vorfalls wurde die Strecke Berlin- Leipzig für insgesamt zweieinhalb Stunden komplett gesperrt. Zum Glück wurde keiner der 50 Reisenden in der S-Bahn bei der Gefahrenbremsung verletzt, erklärt die Polizei weiter.

Gefährlicher Eingriff in Bahnverkehr: Strafverfahren gegen Traktorfahrer

Erst als die Feuerwehr das Wasser aus dem Tank abließ, konnte der Anhänger aus dem Gleisbett gezogen werden. Nach ersten Erkenntnissen, hat die Bahnschiene und das Gleisbett keinen Schaden von dem Unfall genommen. Ab 16:00 Uhr konnte die Strecke dann wieder befahren werden.

Die Bundespolizeiinspektion Leipzig leitete ein Strafverfahren gegen den Traktorfahrer wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

Mit Material von Bundespolizeiinspektion Leipzig
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Juli 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...