Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unfall in Herrenberg

Traktor mit Anhänger umgekippt: Tausende Liter Gülle ausgelaufen

Ackerschlepper mit Güllefass
am Donnerstag, 25.08.2022 - 13:38 (1 Kommentar)

Gestern (24.08.) Mittag kippte in der Region Stuttgart bei Herrenberg-Haslach ein Traktor mit einem Gülleanhänger um. Dabei liefen mehrere tausend Liter Gülle auf Fahrbahn und umliegende Felder. Die Bergungsarbeiten dauern zur Stunde noch an.

Nach dem Unfall kam es zu einem größeren Rettungsaktion. 20 Feuerwehrleute und 5 Feuerwehrfahrzeugen waren im Einsatz. Die Polizei musste die Fahrbahn für mehrere Stunden sperren.

Bisher ist bekannt, dass ein 66-Jähriger mit seinem Traktorgespann auf der K 1029 unterwegs war. Er kam aus der Richtung Herrenberg-Haslach und fuhr in Richtung der Bundesstraße 28 (B 28).

An einer Neigung soll der mit Gülle gefüllte Anhänger – vermutlich durch die sich aufgeschaukelte Flüssigkeit – ins Schlingern gekommen sein. Dadurch hat der 66-jährige Fahrer wohl die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Umgekippter Gülleanhänger verursacht zehntausende Euro Sachschaden

Das Traktorgespann prallte dann gegen eine Leitplanke, drehte sich um die eigene Achse und kippte seitlich auf die Fahrbahn. Infolgedessen lief die geladene Gülle auf die Fahrbahn, verteilte sich auf der Fahrbahn und lief auf die Felder neben der Straße.

Der Fahrer war nur leicht verletzt, sodass er sich selbst aus dem Traktor befreien konnte. Allerdings sind Traktor und Anhänger zu Schaden gekommen und nicht mehr fahrtüchtig. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausende Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Polizei die K 1029 zwischen Herrenberg-Haslach und der B 28 für mehrere Stunden komplett sperren.

Die Einsatzkräfte zogen das Umweltschutzamt hinzu. Umweltschäden seien nicht entstanden, wie die Behörde informierte.  

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...