Login
Die Polizei berichtet

Traktor stürzt um, Gülle ausgelaufen und John Deere gestohlen

Eva Ziegler/agrarheute
am
04.01.2016

Ein umgekippter Traktor, 1,6 Millionen Liter ausgelaufene Gülle und ein gestohlener John Deere: das hat die Polizei über die Feiertage beschäftigt.

Kleve: John Deere 6910 gestohlen

Mitten vom Hof wurde ein John Deere 6910 gestohlen. Der Traktor hat das Kennzeichen KLE-HZ 19. (Symbolbild) © landpixel

Wie die Polizei Kleve berichtet, ist von einem Hof an der Straße "In den Galleien" ein John Deere, Typ 6910, gestohlen worden. Der Diebstahl geschah zwischen Dienstag, 29. Dezember, 16 Uhr, und Mittwoch, 30. Dezember, 12 Uhr. Der Traktor hat das Kennzeichen KLE-HZ 19.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Kripo Goch unter Telefon 02823/1080 entgegen.

Börde: 1,6 Millionen Liter Gülle aus Biogasanlage ausgelaufen

Einem Bericht der Zeitschrift "Die Welt" zufolge ist am Neujahrstag eine Biogasanlage in Bösdorf (Landkreis Börde) "geborsten". Aus der Anlage seien 1,6 Millionen Liter Gülle, Mist und Pflanzenreste ausgelaufen. Wie die Welt weiter berichtet, sei die Masse über eine Milchviehanlage, eine Straße in eine angrenzende Wiese geflossen. Wie es zu dem Vorfall kam, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Landau: Traktor stürzt um

Die Landauer Neue Presse berichtet von einem Verkehrsunfall. Ein Traktor war am Samstagabend auf der DGF 3 von Richtung Landau kommend in Höhe der Einfahrt Kleegarten umgestürtzt. Mit Hilfe der Feuerwehr Zeholfing, Nachbarn und Landwirten wurde der quer über der Straße liegende Traktor wieder aufgestellt. Der Fahrer blieb unverletzt, die Straße musste zwei Stunden lang gesperrt werden.

Massiver Strohballenbrand und Möhren auf der Fahrbahn

Wie die örtliche Feuerwehr berichtet, kam es am Sonntagabend gegen 23.15 Uhr zu einem großen Brand im nordrhein-westfälischen Hattingen. © Jens Herkströter
Die Einsatzkräfte vermeldeten, dass eine Strohmiete in den Maßen 50 Mal 50 Meter sowie einer Höhe von etwa 10 Metern in voller Ausdehnung in Flammen stand © Jens Herkströter
Dies führte zu einem Großeinsatz für die Hattinger Feuerwehr. © Jens Herkströter
Mit der eigentlichen Brandbekämpfung konnten die Rettungskräfte erst beginnen, als ein Radlader des Technischen Hilfswerks die brennenden Strohballen auseinander zog. © Jens Herkströter
Zu Spitzenzeiten waren rund 100 Rettungskräfte im Einsatz, um den Großbrand zu bekämpfen. © Jens Herkströter
Ein Landwirt verteilte seine Ladung an Karotten auf der gesamten Fahrbahn. © Polizeidirektion Ludwigshafen
Das Gemüse lag verstreut auf einer Länge von mehr als 100 Metern. © Polizeidirektion Ludwigshafen
Auch interessant