Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unfall

Traktoren beleuchten Hubschrauber-Landestelle

Traktoren und Bagger beleuchten eine Hubschrauber-Landestelle
am Donnerstag, 28.01.2021 - 10:45 (Jetzt kommentieren)

Nach einem Unfall in Bayern gelangte die Feuerwehr mit ihrem Fahrzeug nicht zur Unglückstelle. Da rückten die Kameraden mit ihren privaten Traktoren an.

Wie Feuerwehrmagazin.de berichtet, wurde die Besatzung des Rettungshubschraubers “Christoph Nürnberg” am Mittwochabend letzter Woche gegen 21 Uhr in Westheim im Kreis Weißenburg-Gunzenhausen in Bayern zu einem Schlittenunfall alarmiert. Es bestand Verdacht auf Wirbelsäulenverletzung.

Aufgrund der Dunkelheit sollte die örtliche Feuerwehr die Landestelle ausleuchten. Doch die konnte mit ihrem Fahrzeug den Unglücksort nicht erreichen. Da kam den Kameraden die rettende Idee!

Feuerwehrleute sind Landwirte und helfen mit Traktoren

Als die Einsatzkräfte nämlich vor Ort eintrafen, mussten sie feststellen: Der zugeschneite Hang stellte eins ernsthaftes Problem für ihr Fahrzeug dar. Da aber mehrere der Feuerwehrleute Landwirte sind, wussten sie Rat, erklärt das Fachmagazin.

Kurzerhand setzten sie sich auf ihre privaten Traktoren und Bagger, fuhren damit zur Landestelle und leuchteten sie für “Christoph Nürnberg” aus.

Rettungshubschrauber: Sicher gelandet dank Traktoren

Nachdem die Besatzung des Rettungshubschraubers gelandet war, stabilisierte sie die verunglückte Patientin. Anschließend unterstützte die Freiwillige Feuerwehr noch beim Transport auf einer Vakuum-Matratze.

Die Patientin konnte schließlich ohne Komplikationen ins Krankenhaus nach Erlangen geflogen werden, wie feuerwehrmagazin.de berichtet.

Mit Material von N. Sander, feuerwehrmagazin.de

Winterdienst mit Traktoren: Landmaschinen im Schnee

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant