Login
Jagdunfall

Traktorfahrer von Jäger ins Bein geschossen

Jäger am Maisfeld
am
10.09.2019
(Kommentar verfassen)

Bei einem Jagdunfall in Baden-Württemberg wurden ein Traktorfahrer sowie seine Beifahrerin verletzt. Die beiden wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Bei einem Jagdunfall, der sich vergangenen Freitag gegen 14.30 Uhr im Bereich der Steinbachhofstraße in Gündelbach in Baden-Württemberg ereignete, wurde ein 25-jähriger Traktor-Lenker durch einen Schuss ins Bein schwer verletzt.

Das berichtet das Polizeipräsidium Ludwigsburg.

Mit Traktor neben Maisfeld unterwegs

Der junge Mann befand sich mit seinem Traktor auf einem Feldweg neben dem Maisfeld, das zu einem großen Teil schon abgeerntet war. Mit in dem Gefährt saß eine 18 Jahre alte Erntehelferin. Um das Feld herum waren mehrere Jäger postiert, die während der Erntemaßnahmen Schwarzwild bejagten.

Als ein aufgescheuchtes Wildschwein das Maisfeld verließ, gaben ein 59-jähriger und ein 71 Jahre alter Jäger jeweils mehrere Schüsse ab.

Geschosse drangen in Traktorkabine

Vermutlich trat eines dieser Geschosse durch die Glasscheibe in die Kabine des Traktors ein und verletzte den 25-Jährigen. Herumwirbelnde Glassplitter verletzten die 18-jährige Beifahrerin leicht. Der Fahrer wurde durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Beifahrerin kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Die zum Tatzeitpunkt durch die beiden Tatverdächtigen benutzten Waffen wurden sichergestellt. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung laufen.

Mit Material von Polizeipräsidium Ludwigsburg

Wildschweinschäden: So sieht es auf den Feldern aus

Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Schäden auf Wiese
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden
Wildschweinschäden

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant