Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Petershagen

Traktorgespann mit Ausflüglern kollidiert mit Zug

Nach der Kollision mit dem Zug wurde der Traktor gegen ein Andreaskreuz geschleudert.
am Dienstag, 06.09.2022 - 13:25 (Jetzt kommentieren)

Am Sonntagabend stieß im nordrhein-westfälischen Petershagen ein Traktor mit 13 Personen im Anhänger mit der Eurobahn zusammen. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich um circa 18.20 Uhr. Ein 44-jähriger Traktorfahrer aus Petershagen fuhr einen Traktor mitsamt Anhänger – mit insgesamt 13 Personen im Anhänger –, als er das Traktorgespann in Richtung Crammer auf der Holzstraße im Ortsteil Frille zog.

Der Fahrer wollte einen Bahnübergang überqueren, der nicht mit einer Schranke gesperrt war. Anscheinend übersah der Fahrer am Bahnübergang eine Eurobahn, die auf den Schienen nach Nienburg unterwegs war. Der Zugführer sah das Traktorgespann kommen und reagierte rechtzeitig. Er löste einen Warnpfiff aus und bremste so schnell er konnte. Der Zug hatte insgesamt 43 Personen an Bord.

Trotz Aufprall bleibt Anhänger des Traktors unbeschädigt

Ebenso schnell reagierte der Fahrer der Landmaschine. Anscheinend riss er das Lenkrad nach links und konnte so den Zusammenstoß zumindest abmildern. Zug und Traktor prallten trotzdem mit Wucht zusammen.

Der Zug erfasste den Traktor an der rechten Vorderseite, so heftig, dass die Landmaschine gegen ein Andreaskreuz geschleudert wurde. Dabei brach die Achse und der rechte Vorderreifen löste sich. Später tauchte er in 200 Meter Entfernung wieder auf. Der Ausflugsanhänger blieb unbeschädigt. Der Zug blieb ein Stück hinter dem Bahnübergang stehen, Traktor und Anhänger an den Gleisen.

Ausfälle im Bahnverkehr nach Kollision von Traktorgespann und Zug

Während Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten wurden die Bahnstrecke und die Zubringerstraße gesperrt. Infolgedessen kam es zu Verspätungen und Ausfällen im Bahnverkehr. Die 43 Zugpassagiere konnten ihre Fahrt mit Ersatzverkehrsmitteln fortsetzen.

Die Eurobahn war noch so fahrtüchtig, dass sie in den Bahnhof Minden einfahren konnte. Traktor und Anhänger wurden abgeschleppt. Der Unfall machte den Einsatz der örtlichen Polizei, der Bundespolizei und der Feuerwehr notwendig.

Immer wieder stellen Leser der agrarheute Redaktion Fragen zum Thema Personentransport im Anhänger. Hier klären wir die wichtigsten Fragen.

Mit Material von Polizei Minden-Lübbecke

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...