Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gegenverkehr übersehen

Traktorunfall wegen riskantem Überholmanöver: Audifahrer will flüchten

Ein Traktor nach einem Verkehrsunfall auf der Straße
am Donnerstag, 07.07.2022 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

In Nordrhein-Westfalen führte ein riskantes Überholmanöver zu einem Unfall mit einem Traktor-Gespann. Der Verursacher, ein Audi-Fahrer, wollte sich vom Unfallort entfernen.

Wie die Kreispolizeibehörde Herford berichtet, wurden die Beamten am Montagnachmittag gegen 17.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Elverdisser Straße in Herford in Nordrhein-Westfalen gerufen.

Beteiligt waren Pkws, ein Motorrad sowie ein Traktorgespann, bestehend aus einem John Deere sowie Anhängern.

Audi will Traktor überholen: Übersieht Gegenverkehr

Nach Aussagen der Unfallbeteiligten befuhr ein 55-Jähriger aus Hiddenhausen mit seinem Treckergespann die Elverdisser Straße aus Richtung Bielefeld kommend in Richtung Herford. Hinter dem 55-Jährigen befand sich ein junger Audi-Fahrer im Alter von 24 Jahren.

In Höhe der Einmündung Waldstraße beabsichtigte der Audi-Fahrer aus Herford das Treckergespann zu überholen. Hierbei übersah er jedoch den entgegenkommenden Verkehr.

Kollision vermeiden: Vollbremsung von Traktor-Gespann

Ein Ford Transit Fahrer und ein direkt dahinter fahrender 57-Jähriger Yamaha-Fahrer befanden sich auf dem Weg in Richtung Bielefeld. Um einen Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr zu vermeiden, leiteten der Fahrer des Trecker-Gespanns und auch der entgegenkommende 52-jährige Transit-Fahrer eine Vollbremsung ein.

 Der Yamaha-Fahrer konnte auf das plötzliche Bremsmanöver nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den vor ihm bremsenden Ford-Transit hinten auf. Der Motorradfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich leicht.

Audi-Fahrer entfernt sich von Unfallort: Anzeige wegen Verkehrsunfall

Im Anschluss versuchte der Audi-Fahrer einfach weiterzufahren, ohne sich um den entstandenen Unfall zu kümmern. Durch einen aufmerksamen Zeugen konnte er einige Meter gestoppt und eine Unfallaufnahme ermöglicht werden. Der verletzte Motorradfahrer wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Ford Transit und dem Motorrad wird auf circa 3.000 Euro geschätzt.

Den Verursacher erwartet eine Anzeige wegen Verkehrsunfall mit Personenschaden und Flucht, sowie rücksichtsloses Verhalten beim Überholen. Die weitere Bearbeitung hat das Verkehrskommissariat übernommen.

Mit Material von Kreispolizeibehörde Herford


Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...