Login
Feuer

Trockenheit: Flächen, Gebäude und Maschinen brennen

Flächenbrand
am Montag, 01.07.2019 - 09:48 (Jetzt kommentieren)

Am Wochenende kam es in ganz Deutschland zu zahlreichen Bränden. Felder, Wälder, Gebäude und Maschinen gingen in Flammen auf.

Am Samstagmittag kam es um 12.55 Uhr in Veen in Nordrhein-Westfalen zu einem Flächenbrand, wie die Freiwillige Feuerwehr Alpen berichtet. Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Beim Eintreffen stand ein Getreidefeld auf einer Fläche von etwa 1500 Quadratmetern in Flammen.

Das Feuer konnte mit insgesamt 6 C-Rohren und weiteren Kleinlöschgeräten bekämpft werden.

Traktor mit Rundballenpresse brennt komplett aus

Traktorbrand

Ebenfalls am Samstag gegen 11.00 Uhr ereignete sich ein Traktorbrand zwischen Altrich und Osann-Monzel in Rheinland-Pfalz. Am Traktor eines landwirtschaftlichen Gespanns, bestehend aus Zugmaschine und Rundballenpresse, löste sich oder platze eine Ölleitung, woraufhin das austretende Öl Feuer fing, meldet die Polizeiinspektion Wittlich.

Der 58jährige Fahrer und Eigentümer des Traktors konnte sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreien, bevor dieses komplett ausbrannte. Die Gesamtschadenshöhe wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

200 Jahre alte Scheune abgebrannt

Gebäudebrand

Am Sonntag gegen 05:55 Uhr geriet durch bislang unbekannte Ursache erst seit dem Vortag eingelagertes Heu in Brand. Der hieraus resultierende Vollbrand zerstört das annähernd 200 Jahre alte, voll restaurierte Ökonomiegebäude, berichtet die Polizeidirektion Koblenz. Selbiges ist etwa sechs Meter vom eigentlichen Wohnhaus entfernt, bei dem sogar die Kunststoffrollläden trotz permanenter Kühlung der Feuerwehr aufgrund der Brandhitze schmolzen.

Man entschied sich für den kontrollierten Abbrand des Gebäudes. Weder Mensch noch Tier kamen zu Schaden. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 200.000 Euro belaufen.

Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Flächenbrand

Ebenfalls am Sonntag gegen 13:40 Uhr brannte es zwischen Xanten und Marienbaum in Nordrhein-Westfalen. Aus ungeklärter Ursache war der Seitenstreifen in Brand geraten und das Feuer hatte bereits auf ein angrenzendes Feld übergegriffen.

Aufgrund des schnellen Eingreifens konnte das Feuer auf einen Bereich von etwa 100 x 100 Metern eingegrenzt und angrenzende Felder geschützt werden.

Evakuierung: Waldbrände in Mecklenburg-Vorpommern

Besonders schlimme Waldbrände wüten aktuell in Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Anwohner mussten am Montagmorgen ihre Häuser verlassen. Am Sonntag waren bereits die Orte Alt Jabel und Hohen Woos evakuiert worden.

Das Feuer hatte sich auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lübtheen rasch ausgebreitet, der Brandgeruch war noch im rund 200 Kilometer entfernten Berlin wahrnehmbar.

Mit Material von Freiwillige Feuerwehr Alpen, Polizeiinspektion Wittlich, Polizeidirektion Koblenz, Feuerwehr Xanten, Polizeiinspektion Ludwigslust

Von Oldtimer bis Ballenwagen: Die Lieblingsmaschinen der Landwirte

Traktor auf Acker
Roter Traktor
Schwarzer Traktor
Traktor auf Wiese
Traktor auf Acker
Traktor auf Acker
Traktor im Wald
Traktor auf Betrieb
Traktoren im Einsatz
Case Traktor
John Deere
Traktor auf Betrieb
Traktoren
Traktor auf Wiese
Traktoren
Mähdrescher auf Acker
Oldtimer Traktor
Agrostar
Ballenwagen
John Deere Traktor
Ballenwagen
Ballenwagen
Mahd

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...