Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Dorfleben

TV-Tipp: Neue Dokusoap über das Landleben

Dorfleben
am Mittwoch, 08.04.2020 - 10:41 (Jetzt kommentieren)

Im MDR beschäftigt sich eine neue Dokureihe mit dem Leben auf dem Land. Begleitet werden Dorfbewohner in Sachsen-Anhalt.

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) zeigt ab 09. April jeden Donnerstag um 19.50 Uhr eine neue Dokusoap über das Leben auf dem Land. Schauplatz ist die 450-Seelen-Gemeinde Schinne in der Altmark in Sachsen-Anhalt. Die Doku-Reihe zeigt das dörfliche Leben und begleitet in fünf Teilen die Bewohner bei ihren täglichen Herausforderungen.

Die Folgen sind außerdem ab sofort in der ARD Mediathek abrufbar.

Ortsfeuerwehr und Pferdzüchter

In der ersten Folge von „Das Dorf - Landleben in der Altmark lernen die Zuschauerinnen und Zuschauer die Ortsfeuerwehr kennen, die ein großes Fest vor ihrem Gerätehaus organisiert.

Vorgestellt wird auch Pferdzüchter Detlef Rohst. Dessen Stute "Starlight" ist trächtig und der Geburtstermin steht kurz bevor, berichtet der MDR.

Milchviehhalter: 700 Rinder auf die Weide

In Folge zwei am 16. April lässt Landwirt Frank Lenz seine rund 700 Milchkühe nach sechs Monaten im Stall wieder auf die Weide. Besonders gern bringt er mit seiner Frau Kindern die Landwirtschaft nahe.

Deshalb laden sie Kindergruppen auf den Hof ein, um einen Tag mit typisch tierischen Bauernhofbewohnern zu verbringen.

Einsatz für die Dorfschule

Dass es in Schinne noch eine Grundschule gibt, ist keine Selbstverständlichkeit. Folge drei am 23. April zeigt u. a. wie sich Bewohnerinnen und Bewohner sowie Vereine auf unterschiedliche Art und Weise dafür engagieren, dass es auch so bleibt.

Folge vier und fünf sendet das MDR-Fernsehen am 30. April und am 7. Mai.

Mit Material von Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)

Unsere Bayerischen Bauern: Das sind die Motive der neuen Kampagne

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...