Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Überladung

Über 51 Tonnen: Holztransporter deutlich überladen und viel zu lang

Baumstämme auf einem Sattelzug
am Freitag, 02.12.2022 - 09:53 (Jetzt kommentieren)

In Rheinland-Pfalz wurden zwei Holztransporter kontrolliert. Sie waren nicht nur zu lang, sondern auch deutlich überladen. Die Weiterfahrt wurde umgehend untersagt.

Wie das Polizeipräsidium Trier berichtet, haben die Beamten der Schwerlastkontrollgruppe am Mittwoch zwischen Hochscheid und Morbach im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz zwei Holztransporter kontrolliert - und dabei hatten sie einiges zu beanstanden.

Die Weiterfahrt wurde untersagt, denn die Gespanne waren nicht nur zu lang, sondern auch deutlich überladen.

Polizei untersagt Weiterfahrt von Holztransportern

Die Polizei stoppte am Mittwochnachmittag auf der B-327 bei Hochscheid zeitgleich zwei Holztransporte, welche mit Fichtenstämmen beladen waren. Beide Sattelzüge waren auf dem Weg von Stromberg im Hunsrück zu einem Sägewerk in Vielsalm in Belgien. Zunächst stellten die Beamten fest, dass beide Sattelzüge die erlaubte Gesamtlänge um 40 cm überschritten und somit zu lang waren.

Bereits dieser Verstoß zog nach sich, dass die Weiterfahrt für beide untersagt wurde und erst gestattet werden konnte, wenn zwei kürzere Zugmaschinen vor Ort eintreffen.

Gesamtgewicht deutlich überschritten: Fichtenstämme umladen

Im Rahmen der Kontrolle erhärtete sich bei beiden Holztransporten zusätzlich der Verdacht, dass diese deutlich überladen sein könnten, erklärt die Polizei weiter. Bei einer Verwiegung auf einer nahegelegenen Waage wurde beim ersten ein Gesamtgewicht von knapp 49 Tonnen und beim zweiten von knapp 51,5 Tonnen festgestellt.

Bei einem der Fahrer konnten zudem noch Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt werden. Die Weiterfahrt wurde erst gestattet, als die beiden Holztransporte einen Teil der Ladung ab- oder umgeladen haben und diese die erlaubten 40 Tonnen erreichten und die Länge der Sattelzüge den vorgeschriebenen 16,50 m entsprachen.

Im Rahmen der Kontrollmaßnahmen wurden bei den Fahrern anderer Lastzüge auch Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt.

Mit Material von Polizeipräsidium Trier

Holzpellets zu teuer? Diese Heiz-Alternative ist kein Strohfeuer

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...