Login
Wirtschaft

Ukraine baut Ölmühlenkapazitäten aus

aiz
am
30.10.2012

Kiew - In der Ukraine sollen die Verarbeitungskapazitäten für Sonnenblumen im Laufe dieses Wirtschaftsjahres um weitere 3,15 Millionen Tonnen aufgestockt werden.

Diese Schätzung gab die nationale Branchenvereinigung Ukrolijaprom heraus. Damit würde die Verarbeitungskapazität bei Sonnenblumen auf mehr als 12,2 Millionen Tonnen (Mio t) anwachsen.
 
Zugleich wird ein Zuwachs für Soja um 485.000 t auf 2,44 Mio. t erwartet, erklärte deren Geschäftsführer, Stepan Kapschuk, in der vergangenen Woche bei der Ukrolijaprom-Jahresversammlung in Kiew. Zu 85 Prozent (%) beziehungsweise 52 % sollte der Ausbau durch die Inbetriebnahme neuer und der Rest durch Modernisierungen bestehender Ölmühlen erfolgen, erläuterte Kapschuk laut dem Fachinformationsdienst AgroPerspektiva.

Auch die Kapazitäten bei Raps sollen ausgebaut werden

Zuvor hatte Ukrolijaprom die Pläne eines Mitgliedsunternehmens bekannt gegeben, 2012/13 eine Rapsmühle errichten zu wollen. Dadurch sollten die Gesamtkapazitäten für die Verarbeitung dieser Ölfrucht um 33.000 t auf fast 1,36 Mio. t steigen. Wie Kapschuk ausführte, überschreiten die inländischen Verarbeitungskapazitäten für Ölfrüchte den Bedarf in dieser Saison um ein Fünftel. Überdies hätte die Konkurrenz um Rohstoffe deren Ankaufspreise merklich erhöht
Auch interessant