Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landwirte in Gefahr

Ukrainischer Landwirt fährt mit Traktor auf russische Landmine

Ein kauptter Traktor in der Ukraine auf einem Feld
am Donnerstag, 19.05.2022 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

In der Ukraine ist ein Landwirt mit seinem Traktor auf zwei russische Landminen gefahren. Er war gerade mit Feldarbeiten auf dem Acker beschäftigt.

Wie die Polizei der Region Kyiv berichtet, ist ein Landwirt Anfang der Woche mit seinem Traktor bei Feldarbeiten auf eine russische Landmine gefahren.

Der Vorfall ereignete sich im Dorf Andrijiwka unweit von Makariw im Raum Butscha nordwestlich der ukrainischen Hauptstadt.

Landwirt fährt mit Traktor auf Panzerabwehrmine

Der Traktorfahrer war mit seiner Landmaschine auf einem Acker unterwegs und fuhr dabei auf eine Panzerabwehrmine, die russische Truppen hinterlassen hatten, so die Polizei. Glücklicherweise wurde der 37-jährige Landwirt durch die Explosion nicht schwer verletzt.

Der polizeiliche Pressedienst teilte mit: „Die Spezialisten haben außerdem unter den Rädern der beschädigten Maschine eine weitere, noch nicht detonierte Mine gefunden.“

Polizei warnt vor Befahrung von Wald- und Feldwegen

Der Katastrophenschutzdienst sowie die Polizei der Region Kyiv ruft die Bürger nun erneut dringend dazu auf, Wald- und Feldwege in den befreiten Gebieten nicht zu betreten und im Falle der Entdeckung verdächtiger Gegenstände sofort den Notruf „102“ abzusetzen.

Laut Ukrinform sei es nicht der erste Vorfall dieser Art. So war beispielsweise in Trostjanez ein Mann ebenfalls auf seinem Traktor auf eine russische Mine gefahren.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...