Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unfall

Umgekippt: Rinder unter Anhänger gefangen

Anhänger mit Rindern umgekippt
am Mittwoch, 07.11.2018 - 09:46 (Jetzt kommentieren)

Bei einem Unfall in Niedersachsen wurden Rinder unter einem Anhänger begraben. Weitere Tiere flüchteten sich in einen Vorgarten.

Wie die Polizeiinspektion Stade berichtet, sind einige Rinder gestern in Niedersachsen "unter die Räder" gekommen.

Am Dienstagmittag ist es gegen 11:40 Uhr in Himmelpforten zu einem Unfall gekommen, bei dem acht Rinder auf einem umgestürzten Tieranhänger beteiligt waren.

Viehanhänger mit Rindern kippt um

Rinder im Garten

Ein 19-jähriger Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Betriebes war mit seinem Traktor und einem Tiertransportanhänger auf der Straße Ochsenpohl in Richtung Ortsmitte unterwegs. Der betreffende Anhänger war mit acht Rindern beladen.

Dann bog er vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts in die Straße Hüpperskamp ein, so die Polizei.

Rinder unter Traktoranhänger eingesperrt

Dabei sei der Tiertransportanhänger umgekippt. Sechs der Rinder konnten in einen benachbarten Vorgarten flüchten und sich dort von dem Schreck erholen, erklären die Beamten weiter.

Zwei von ihnen aber wurden unter dem Anhänger eingesperrt. Nachdem dieser angehoben wurde, konnten auch sie glücklicherweise unverletzt befreit werden.

Unfall mit glimpflichem Ausgang

Alle Tiere wurden nach der Bergung des Anhängers laut Polizeiinformationen offenbar unverletzt weitertransportiert. An dem Anhänger entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Der Verkehrsunfall ging somit für alle Beteiligten relativ glimpflich aus.

Mit Material von Polizeiinspektion Stade

MUH: Die schönsten Kuhfotos 2018

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...