Login
Dorf und Familie

Umgekippte Bagger, Autobahnbau und Ladewagenmesser schärfen

Externer Autor ,
am
18.05.2012

Wer ist schuld am Unfall des Ministers? Wie schärft man Ladewagenmesser richtig? Und wie funktioniert der Bodenverkehr beim Autobahnbau?

Eindeutig ein Profi am Werk... Minister kippt mit Bagger um
 
Ja wer den Schaden hat... , deswegen war der U(m)fall von Bayerns Innenminister diese Woche auch Thema auf Landlive.de. dJulia meint: "Jaja sachen passieren, das nächste mal sei im ein Spaten zu nehmen geraten" Und Belarus550 schreibt: "Ja, da war sicher was los. "Schuster bleib bei Deinen Leisten", kann man nur sagen. Selbst Bagger bedienen will gelernt sein. Und der Fa. Geiger wird das auch nicht recht sein. Erst in Szene setzen wollen und dann in den Schlagzeilen." JW merkt aber an: "Ich gehe mal davon aus , dass nicht der Minister den Bagger an diese Stelle gefahren hat , sondern der echte Profi oder na ja …geträumt habens sicher die Herrn Spezialisten, wenn man so was machen will , dann würde ich den Bagger so parken , dass der sicher steht und voll durchschwenken kann ohne Umzukippen , selbst wenn Herr Minister da rum fahren will , ist es eindeutig den echten Bauarbeitern /Baggerführer seine Sache eine geeignetes Gelände zu wählen" Auf die Frage: "Braucht man da nicht einen Führerschein oder so ?" antwortet er noch: "Mit diesem Bagger darf man überhaupt nicht auf der Straße fahren. Im Rechtlichen Sinne existiert auch kein Baggerführerschein, genauso wenig wie ein Staplerschein. Es gibt sie aber und zwar auf Anordnung der Berufsgenossenschaft, diese verlangt eine Ausbildung /Weiterbildung /Lehrgang. Wenn eine Arbeitnehmer ohne diesen „Schein“ fährt, dann haftet der Unternehmer für Schäden, Der Polizei ist das egal ob Schein oder nicht, es handelt sich um eine Versicherungstechnische Angelegenheit. Also ist der Minister aus dem Schneider, das unternehmen haftet und ob Ihre Versicherung das übernimmt sein mal dahingestellt." 
 

Ladewagenmesser schärfen

Bauer1 fragt: "Mir ist da vorgestern beim Messer schleifen die Frage durch den Kopf gewandert, wie andere wohl ihre Messer von Ladewagen oder Rundballenpresse scharf halten. Lasst ihr das durch ne Profimaschine machen, oder macht ihr das selber mit ner einfachen Schleifmaschine oder mit ner Flex und ner Schruppscheibe??? Letzteres nehm ich auch zum Anschleifen." Christoph90 schreibt: "Wir Schleifen unsere Ladewagen und Pressenmesser mit dem Claas Aqua Non Stop schleifgerät! Sind damit soweit sehr zufrieden..." JW hat einen speziellen Tipp: "Schleif sie mit der Flex und diesen Scheiben [solutions.3mdeutschland.de] und mit spezieller Stützscheibe von 3M, die auch noch kühlend wirkt. Ich nehme natürlich die 982C für Stahl und nicht die 987c für Edelstahl, sind aber vom Prinzip her gleich, hab beide Sorten" Auf den Einwand von Landmaschinenfan: "Einige moderne Landmaschinen mit Pick up haben eine Einrichtung, mit der die Messer automatisch geschliffen werden." meint IHC_523_Allrad: "bin ja gespannt wann der erste Pöttinger Ladewagen abbrennt" 

Miscantus als Einstreu für Mutterkuh und Pferd ?

"Ist Miscanthus-Häcksel (unbehandelt), das heißt nicht pelletiert, nicht gepreßt, nicht geölt, nicht entstaubt, als Einstreu für Mutterkühe ("Tierstreu") und Pferdeboxen geeignet? Die Saugfähigkeit soll ja besser sein, als Sägemehl, aber die Staubentwicklung während des Einstreuens?" das fragt Viehdokter. Bummalschupsa: "Probieren geht über studieren. Als Ölbindemittel deutlich besser als Sägemehl und für die Hühner geht alles. Ein Pferdebesitzer klagt über den sehr reizenden Staub(Katastrophenernte2011) und macht deshalb nichts mehr. Den Pferden schadet es aber nicht. Aber heuer wieder super Qualität fast nur Stengel und wenig Blätter/Staubanteil. Für Mutterkühe gibt es was billigeres." Auch Koni berichtet positives: "Also ein Bekannter mit 15 sehr guten Zuchtpferden hat mir neulich erzählt, daß er seit einiger Zeit Miskantus zum einstreuen benutzt und ist sehr begeistert davon. Vorher hat er Sägespäne hergenommen welche aber immer schwerer zu bekommen sind und außerdem die Weiden sehr versauern. Er hat auch schon mal gemulchtes und fein gehächseltes Stroh ausprobiert was ihm aber zu sehr staubte. Seiner Aussage nach will er beim "Elefantengras" bleiben."

Autobahnbau

Heiliger_Aloisius möchte Wissen: "Ein brisantes Thema " Autobahnbau A94 " ! Was mich als Landwirt interessieren würde wie werden Landwirte für ihren Grund Entschädigt? Ersatzgrund? Geld? Wie werden Ausgleichsflächen zur Bewirtschaftung vergeben? Im Bereich des Trassenverlaufs gibt es doch bestimmt eine Flurbereinigung damit die durchschnittenen Felder wieder brauchbare Schläge werden. Wie waren eure Erfahrungen mit solchen Großbau-Projekten?" RROTERBARON schreibt dazu: "Normalerweiße kommt die Autobahndirektion der BAB auf dich zu wegen Grunderwerb und macht ein Angebot. Dann wenn du zu teuer oder stur bist haben die schon ihre Mittel. Ich hab auch schon Autobahnen gebaut und was ich beobachten konnte war das auffallend neue Technik die Trasse säumte. Also zahlen die nicht soo schlecht oder ist Gras, Mais, Asphalt die beste Fruchtfolge. Arrondiert wurde dann im Nachgang schon wobei die auch noch Fläche für ihre Ausgleichsmaßnahmen brauchen und der Faktor höher liegt als bei landwirtschaftlichen Bebauungen" Und DWEWT antwortet: "hier im Norden sind die Ämter für Flurbereinigung/ Flurneuordnung beauftragt, schon im Vorgriff auf das Planungfeststellungsverfahren, direkt mit den betroffenen Flächeneigentümern in Kontakt zu treten, um evtl. Flächenkäufe einzufädeln. Auch nicht direkt von der Baumaßnahme betroffene Flächeneigentümer, sofern sie denn evtl. verkaufswillig sind, sollten mit dieser Stelle Kontakt aufnehmen, da i.d.R auch Tauschflächen aufgekauft werden. Die Kompensationsflächen müssen nicht in räumlicher Nähe zur Baumaßnahme liegen. D.h. es werden gern günstigere Flächen in mittelbarer Nähe genommen. Ich habe vor einiger Zeit mal die Durchführung einer Kompensationsmaßnahme im Rahmen einer Gleiserweiterung der Bahn gutachterlich begleitet. Alles lief sehr korrekt und professionell ab. Die Kompensation bestand in der Umwandlung von Ackerfläche zu Grünland, auf einem schlechten Ackerstandort, ca 20 km entfernt von der Baustelle." automatix hat aber auch andere Erfahrungen gemacht: "naja, was ich bei uns so erlebe, dann pennt die Autobahndirektion oder wer auch immer für den Grunderwerb zuständig ist schon ganz schön. Es gibt bei uns Pläne, eine Autobahnraststätte massiv zu erweitern auf beiden Seiten der Autobahn - und die Pläne sind ja nicht unbedingt neu, wohl aber mittlerweile relativ aktuell - und was ist, direkt in der betroffenen Flur wurden einige ha verkauft, mit Anzeige im Wochenblatt und wer hat sie nicht gekauft? genau, die Autobahn...." 

Tippkönig gesucht!

Holt Euch den Kick und macht mit beim kostenlosen EM-Tippspiel 2012 und erklimmt den Thron. Auf Euch warten Spannung und tolle Preise. Und so einfach gehts:  Klickt auf www.landundforst.de und meldet euch beim Kicktipp-Spiel an.  Nun geht’s los. Bis zum Anpfiff der jeweiligen Spiele könnt Ihr Euren Tipp abgeben. Ziel des Spiels ist es, bei möglichst vielen Spielen den richtigen Ausgang vorherzusagen. Weitere Spielregeln sowie aktuelle Infos zur EM 2012 findet Ihr ebenfalls auf unserer Homepage. Abpfiff! Nach dem Finale erhalten die Sieger tolle Preise, wie zum Beispiel einen original Weber Grill mit Pizzastein und Grillbürste. Oder das EM Heimtrikot und den EM-Ball. Alles gesponsert durch SCHAUMANN!!
zum Thema:             http://agrarheute.landlive.de/boards/thread/42292/page/1/

 

weitere interessante Themen der letzten Woche

FH-Standort wählen für Agrarstudium?

Wie kam denn das Dioxin vor Ostern ins Ei?
http://agrarheute.landlive.de/boards/thread/42237/page/1/

Als Landmaschinenschlosser nach New Zealand
 
mobile Kurse
 
Auch interessant