Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Missgeschick

Unfall: Maishäcksler bleibt in Unterführung stecken

Ein Häcksler steckt unter einer Brücke fest
am Mittwoch, 03.11.2021 - 13:40 (Jetzt kommentieren)

In Bayern kam es gestern mit einem Maishäcksler zu einem folgenreichen Missgeschick. Das hochgeklappte Maisschneidwerk blieb an einer Brücke hängen.

Wie die Polizei in Oberfranken berichtet, kam es am Dienstagnachmittag mit einem Maishäcksler zu einem folgenreichen Missgeschick in Hof in Bayern.

Die Landmaschine war in einer Unterführung hängen geblieben, es kam zu Stau und Verkehrsumleitungen. Eine Straße musste etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Am Häcksler entstand durch den Unfall enormer Schaden.

Unfall: Häckselwerk bleibt an Brücke hängen

Offenbar wurde dem Fahrer das Aufschaukeln durch die großen Räder und die Federung des Maishäckslers kurz nach 12 Uhr zum Verhängnis, erklären die Beamten.

Der Landwirt stieß nämlich beim Durchfahren mit den hochgeklappten Seitenteilen des Schneidwerks an die Brücke über ihm. Infolgedessen wurden die Anbauteile verbogen und die rechte Seitenscheibe ging zu Bruch.

70.000 Euro: Enormer Sachschaden am Häcksler

Ein Häcksler steckt unter einer Brücke fest

Während der Häcksler relativ einfach und schnell wieder aus der Zwickmühle herausfahren konnte, musste die Brücke zur Überprüfung durch einen Sachverständigen der Bahn bis 13.35 Uhr gesperrt werden, meldet die Polizei weiter. Lange Stauungen und starke Verkehrsbeeinträchtigungen waren die Folge.

Auch der an der Landmaschine entstandene Schaden ist beträchtlich. Nach Schätzung des Häcksler-Fahrers wird sich dieser auf etwa 70.000 Euro belaufen. An der Brücke entstand glücklicherweise kein Schaden.

Mit Material von Polizeiinspektion Hof

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...