Login
Unfall

Nach Unfall: Mehrere Suchtrupps fangen Schweine ein

Unfall mit Schweinen
am
01.07.2019

Bei einem Unfall in Nordrhein-Westfalen wurden Schweine aus einem Viehtransporter geschleudert. Suchtrupps versuchten, die Tiere wieder einzufangen.

Am Freitagmorgen um 06:40 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Werne in Nordrhein-Westfalen mit dem Stichwort "TH_2 - Umgestürzter Schweinetransporter, keine Person eingeklemmt" an die Autobahnauffahrt in Fahrtrichtung Köln alarmiert.

Ein Viehanhänger von einem LKW ist mit Schweinen beladen in der Kurve aus bisher ungeklärter Ursache umgekippt.

Schweine aus Viehtransporter geschleudert

Unfall

Durch die Wucht des Unfalls sind Schweine aus dem Auflieger herausgeschleudert worden. Circa 15 Schweine konnten durch die Öffnung entfliehen. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte sperrten den Bereich mit Verkehrsleitkegeln großflächig ab.

Im weiteren Verlauf wurden die verängstigten Tiere behutsam mit Hilfe von tragbaren Leitern zusammen getrieben, so dass von Ihnen keine Gefahr mehr für andere Verkehrsteilnehmer ausgehen konnte.

Suchtrupps fangen Schweine ein

In Absprache mit der Polizei wurde ein Veterinär, sowie ein Viehtransporter zum Umladen der Tiere organisiert. Mehrere Trupps suchten und fanden im Nahbereich entlaufene Tiere. Im weiteren Verlauf unterstützten die Einsatzkräfte den Amtstierarzt beim Keulen der schwerstverletzten Schweine.

Ein Bergungsunternehmen richtete, nachdem alle Tiere entladen waren, den Anhänger wieder auf.

Mit Material von Freiwillige Feuerwehr Werne

Blick in den Schweinestall: Die Lieblinge unserer Leser

Ferkel im Stroh
Schweine
Schweinestall
Schweine
Ferkel
muttersau
Schweinestall
Sauendusche
Schweine
Schwein
Schwein und Landwirt
Schweine
Schweine
Ferkel
Schweine
Ferkel im Stall
Auch interessant