Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Einbruch

Vandalismus auf Agrarbetrieb: 150.000 Euro Schaden

Einbrecher
am Donnerstag, 25.01.2018 - 10:16 (Jetzt kommentieren)

Unbekannte Täter haben auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Bayern einen hohen Sachschaden angerichtet. Es wurden das gesamte Saatgut, etwa zehn Tonnen Soja, sowie diverse Fahrzeuge zerstört.

Wie das Polizeipräsidium Unterfranken berichtet, haben Unbekannte auf einem Agrarbetrieb in Oberwerrn im bayerischen Landkreis Schweinfurt einen hohen Sachschaden angerichtet. Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden auf etwa 150.000 Euro. Noch gäbe es keine heiße Spur von dem oder den Tätern, die am vergangenen Wochenende auf dem landwirtschaftlichen Anwesen in der Rhönstraße gewütet haben.

Soja-Aufbereitungsanlage von Bio-Landwirt

Wie die Zeitung Mainpost berichtet, handle es sich bei dem betroffenen Betrieb um eine Soja-Aufbereitungsanlage im ehemaligen BayWa-Lagerhaus in Oberwerrn, die einzige in Nordbayern. Dem Besitzer, laut Mainpost ein Bio-Landwirt, sei am Montag früh die offene Tür aufgefallen. Aus dieser lief bereits Wasser nach draußen.

Zehn Tonnen Soja strömen in Lagerhalle

Anhand der Spurenlage konnte folgender Ablauf rekonstruiert werden: Nach dem Betreten des Grundstücks bestiegen die Täter mit einer vorgefunden Leiter das Gebäude und drangen so in das Obergeschoß ein. Von dort aus wendeten sie sich der Lagerhalle zu und öffneten eine Zuleitung, welche an der Decke angebracht ist. Dadurch strömten bis zu zehn Tonnen Soja in die Lagerhalle und bedeckten einen großen Teil davon.

Gesamtes Saatgut durch Wasser zerstört

Dem aber noch nicht genug, so die  Polizei. Nun drehten sie auch noch die Wasserleitungen des Erdgeschosses auf und fluteten so das gesamte Gebäude. Dadurch wurden nicht nur das gesamte Saatgut zerstört, sondern auch diverse elektronische Gerätschaften und Fahrzeuge irreparabel beschädigt. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beträgt der Sachschaden rund 150.000 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun. Der betroffene Bio-Landwirt vermutet laut Mainpost, dass der Täter schon einmal da gewesen sein müsse. "Der wusste was er macht", so der Unternehmer.
 

Vandalismus auf Agrarbetrieb: Polizei sucht Täter

In diesem Zusammenhang bittet der Ermittlungsdienst der Schweinfurter Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 09721-202-0. Wer zwischen Freitagmittag und Montagvormittag an/im oder um das Gehöft herum verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, möge sich bitte umgehend mit der Polizei in Verbindung setzen.

Jeder noch so kleine Hinweis könnte eventuell auf die Spur des oder der Täter führen. Auch wären Beobachtungen von an- oder abfahrenden Fahrzeugen zur Tatzeit von großer Bedeutung.

Mit Material von Polizeipräsidium Unterfranken, Mainpost

Erntehelfer USA: Sojaernte auf amerikanischem Ackerbaubetrieb

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...