Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Vandalismus: Bereits bestelltes Roggenfeld mit Auto komplett verwüstet

Fahrspuren auf einem verschneiten Acker
am Mittwoch, 29.12.2021 - 05:00 (1 Kommentar)

In Hessen wurde ein Landwirt Opfer von Vandalismus. Unbekannte haben ein bereits bestelltes Roggenfeld durch eine Amokfahrt komplett verwüstet.

Wie die Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf berichtet, haben bislang unbekannte Täter am Sonntag ein bereits bestelltes Roggenfeld in Wehrshausen in Hessen durch eine Amokfahrt verwüstet.

Den Reifenspuren nach zu urteilen, war es vermutlich ein Pkw, mit dem der Fahrer durch seine Fahrmanöver das komplette 13.000 Quadratmeter große Feld sozusagen umpflügte.

Landwirt: Neubestellung des Feldes nötig

Das Feld muss nach Angaben des Landwirtes komplett neu bestellt werden. Wegen der völlig zerstörten Saat und damit einhergehend ausbleibenden Ernte des gesäten Roggens sowie wegen der nötigen Neubestellung des Feldes beträgt der Schaden für den Landwirt mehrere Tausend Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Nach Amokfahrt: Stark verschmutzter Pkw gesucht

  • Wer hat zur Tatzeit am Sonntag 26. Dezember, zwischen Mitternacht und 15 Uhr, auf dem Feld vor Wehrshausen, das Feld liegt hinter der Straße Zur Weinstraße, Fahrmanöver beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Pkw machen, der das Feld befahren hat? Die Spuren auf dem Feld deuten darauf hin, dass der Pkw nach der Aktion erheblich verdreckt gewesen sein müsste. Wem ist ein solches, deutlich über das derzeit witterungsbedingt "Normale" hinausgehend, verschmutztes Auto aufgefallen?
  • Wo steht ein solches Auto bzw. wem gehört dieses Fahrzeug?

Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter der Telefonnummer 06421-406-0.

Mit Material von Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf


Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...