Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anschlag

Vandalismus: Ernteskulptur mutwillig zerstört

Eine zerstörte Ernteskulptur auf einer Wiese
am Montag, 19.10.2020 - 09:53 (Jetzt kommentieren)

In Niedersachsen wurde vergangene Woche eine Ernteskulptur gezielt zerstört. Wenige Tage später ging sie in Flammen auf.

In Tiste in Niedersachsen hatten es Unbekannte gezielt auf eine Ernteskulptur abgesehen. Auf der Wiese vor dem Kriegerdenkmal haben die Täter in der Nacht zum Donnerstag eine Ernteskulptur aus Holz und Stroh zerstört.

Die Polizeiinspektion Rotenburg geht anhand der Spurenlage davon aus, dass der dargestellte Traktor von einem Fahrzeug gerammt und mutwillig beschädigt wurde. In der Bevölkerung ist man über den Vandalismus bestürzt.

Ernteskulptur steht in Flammen

Eine Brennende Holzskulptur

Die Überreste der Skulptur gerieten dann am Samstag morgen gegen 6 Uhr aus ungeklärter Ursache in Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehren stand sie in Vollbrand.

Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigung bitte an die Polizeistation Sittensen unter der Telefonnummer 04282/59414-0. Die Zevener Polizei wiederum hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Woher kommt die Aggressivität gegen die Landwirtschaft?

Immer häufiger richten sich Vandalismus, Sabotage und aggressives Verhalten gegen die Landwirtschaft. agrarheute-Redakteurin Sabine Leopold beschäftigte sich kürzlich mit diesem Thema.

Sie ging im Rahmen dieses Kommentars der Frage nach, woher diese Aggressivität kommt und wie man ihr begegnen kann.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...