Login
Zerstörung

Vandalismus: Unbekannter zerstört 160 Quadratmeter Maisfeld

Zerstörte Maisfelder
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
25.07.2018

In Hessen hat ein unbekannter Täter mit seinem Fahrzeug mindestens 160 Quadratmeter Maisfeld zerstört. Dem Landwirt bleibt ein Ertragsverlust sowie ein hoher Bereinigungsaufwand.

In Reddehausen in der Gemeinde Cölbe im hessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf hat ein bislang unbekannter Täter in einem Feld gewütet, wie das Polizeipräsidium Mittelhessen berichtet. Dabei wurden mindestens 160 Quadratmeter Maisfeld zerstört.

Dem Landwirt steht neben dem Ertragsverlust auch eine aufwendige Bereinigung bevor.

Zwei Meter breite Fahrspur: Unbekannter fährt in Maisfeld

Durch das Befahren mit einem bislang unbekannten Fahrzeug zerstörte dessen Fahrer etliche Quadratmeter zweier Maisfelder, so die Beamten. Die betroffenen Felder liegen nebeneinander in der Feldgemarkung Aspherstück, hinter dem Sportplatz in Reddehausen.

Der "kleinere" Schaden an dem Maisfeld betrifft eine Fläche von etwa 2 Metern Breite und 10 Metern Länge. Auf dem angrenzenden Feld liegt der Mais über ein fast 70 Meter langes Oval um. Auch hier ist die Fahrspur in etwa zwei Meter breit.

Der Mais ist nicht mehr brauchbar

Der mutwillig plattgefahrene Mais ist definitiv nicht mehr brauchbar. Zum Ertragsverlust hinzu kommt nach Angaben des Landwirtes ein relativ hoher Aufwand zur Bereinigung beziehungsweise Beseitigung. Der Zeitpunkt des offensichtlichen Befahrens war am Samstag oder Sonntag, den 21. oder 22 Juli.

Wer hat zu dieser Zeit ein oder vielleicht auch mehrere Fahrzeuge im Aspherstück bemerkt und kann nähere Angaben dazu machen? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Telefonnummer 06421-406-0.

Mit Material von Polizeipräsidium Mittelhessen

Das Mais-Experiment: Alte Sorten im Anbau

Ernte von rotem Mais
Maisernte mit Mähdrescher
Bunte und alte Maissorten
Maisernte mit Mähdrescher
Ernte von Mais
Bunter Mais im Anbau
Bunte Maiskörner alter Sorten
Reifenpanne bei Mähdrescher
Auch interessant