Login
Fleischproduktion

Veggie-Schnitzel und Veggie-Wurst finden weniger Käufer

Vegetarische Wurst
Josef Koch, dlz agrarmagazin
am
09.05.2017

Während Greenpeace die Schweinehaltung in Deutschland verbieten lassen will, sprechen die Verbraucher eine andere Sprache.

Schnitzel vs. Veggie-Schnitzel

Nach aktuellen Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) sinkt der Absatz für vegane Wurst- und Fleischprodukte auch 2017 weiter kräftig. Viele Hersteller haben ihr Werbebudget ebenfalls zurückgefahren.

Nach zunächst zweistelligen Wachstumsraten im Segment Wurstersatz kam 2016 die Trendwende. Die Zeit der Probekäufe scheint vorbei kommentierte die ISN mit Bekanntwerden der sinkenden Verkaufszahlen im vergangenen Dezember.

Zu diesem Ergebnis kommt auch der GfK-Experte Wolfgang Adlwarth: Viele haben die Produkte ausprobiert, aber der überwiegende Teil hat es bei einem Versuch belassen. Laut GfK ging der Absatz von Wurstimitaten im Januar 2017 um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zurück, im Februar schrumpfte er gleich um 10 Prozent.

Werbeausgaben fast halbiert

Das zeigt sich auch in den Ausgaben für TV-Spots und Zeitungsanzeigen: Während Hersteller wie Maica, Rügenwalder, Reinert, Wiesenhof, Nestlé und Like Meat im ersten Quartal 2016 noch über 12 Millionen Euro in Werbeausgaben investierten, verzeichnete die Hamburger Marketinberatung Ebiquity laut einer Meldung in der Wirtschaftswoche zum Anfang 2017 nur noch ein Werbebudget von insgesamt 7 Millionen Euro.

Mit Material von ISN
Auch interessant