Login
Dorf und Familie

Verbot von Geburtshelfern, Disteln im Ökolandbau, frühe Milchtanker

Externer Autor
am
10.01.2014

Wie kommt man Disteln im Ökolandbau bei? Was tun, wenn der Milchtanker zu früh kommt? Werden demnächst Geburtshelfer verboten? Die Themen der Woche auf landlive.

Disteln bekämpfen im Ökolandbau und bei später Schnittnutzung ?!
 
Schneefuechschen fragt: "Ich bearbeite zur Zeit ein Projekt in einem Naturschutzgebiet. Auf einer großen Fläche werden Heckrinder gehalten. Die Besatzdichte ist nicht sehr hoch und die Flächen waren z.T ehemals Ackerland. Nun haben sich Disteln sehr stark ausgebreitet. Da der Betrieb nach EU-Bio-Richtlinien wirtschaftet und die Flächen zudem einer späten Schnittnutzung unterliegen, weiß ich momentan leider wirklich nicht, wie man den Disteln beikommen könnte. Habt ihr Ideen oder noch besser Erfahrungen die ihr mit mir teilen würdet?" Die Antworten sind leicht ernüchternd, Freisinger antwortet etwas provokativ: "Da gibt's so schöne Distelstecher zu kaufen. Damit kann man ganze Scharen von Nabu- und Bundmitgliedern ausrüsten. Gemeinsam geht das ziemlich schnell." Auch Schaumburger meint: "Ja, der Freisinger hat recht! 3 bis 4 mal abmähen bis nur noch die Rosette steht (damit die Pflanze genügend Energie verliert) und dann ausstechen." Gruenkraut schreibt: "Du kannst noch Esel und Ziegen mit auf die Weide nehmen und sonst ausstechen, ausstechen, ausstechen. Sicher bekommst du hier auch den Rat .......aufessen  [www.westline.de]  Aber hier wird sehr gut beschrieben , wie du mit Disteln klar kommst [www.aelf-ke.bayern.de] Und wie Freisinger schreibt, es gibt spezielle Distelstecher." Darky merkt noch an: "Ohne Bodenbearbeitung einfach wachsen lassen, die verbrennen die Nährstoffe im Unterboden und wenn die weg sind gehen die Disteln auch. Aber es wird schlimmer bevor es besser wird. Der Zyklus dauert 4-6 Jahre."

Öko-Hofreport Nr. 1: Kleegras gegen Kratzdistel (Mai 2013)

Milchlaster kommt zu früh

gelbvieh hat folgendes Problem: "Ich wollte mal fragen, was man machen sollte, wenn der Milchlaster in der Früh, zu früh kommt? Abfahrtszeit ist um 6:45 Uhr, jedoch kommen zwei der drei Fahrer schon vor halb 7! Wie würdet ihr das Problem lösen, wenn gut zureden nicht hilft? Weil das zusperren des Tankraumes zur vorgegebenen Zeit kann ja wohl auch keine echte Lösung sein!" Josef8 meint: "Halb 7 geht ja noch. Bei uns kam er jahrelang zwischen 5:45 und 6 Uhr, haben dann halt kurz vor 4 Uhr begonnen und etwas früher Feierabend gemacht, war auch super. Die Jahre mussten wir halt durchbeissen aber es ist auch nicht schlechter gewesen wie jetzt wo er um 3:30 Uhr kommt und wenns schneit oder glatt ist muss ich den Hofraum und die Zufahrtsstrasse geräumt und gestreut haben. Da er bei schlechtem Wetter schon um 3 Uhr dasteht, muss ich um 1:30 Uhr räumen gehn, aber es ist halt so." globe schreibt: "Ja bei uns wird seit einen halben Jahr auch ständig die Tour umgestellt. Einmal wollten sie auch kurz vor 7 kommen, da gabs aber dann Sturmanrufe bei der Molkerei bzw. der zuständigen Person, jetzt kommt er zwischen halb 10, 10 passt einwandfrei." Nieper gibt zu Bedenken: "Wieviele Kühe melkst du denn? Wenn du nicht grad 2 std oder mehr an Melkzeit hast würd ich nach dem Tankwagen anfangen. Diese Nachtschichten hält auf Dauer auch kein Mensch aus." Schaumburger fragt noch: "Warum ruft man nicht einfach in der Molkerei an und beschwert sich darüber, dass die Fahrer die Uhrzeit nicht einhalten? Ist das nicht der sinnvollste Weg?"
Alle Beiträge hier:           https://agrarheute.landlive.de/boards/thread/58190/page/1/

Tracht auf modern getrimmt - geht das?

Ria_Landleben schreibt: "Unter dem Titel "Nach Neuem Trachten 2.0" haben angehende Modedesigner der Hochschule Hannover zwei Semester lang die Schaumburger Tracht und ihre Geschichte als Vorlage für mehrere Kollektionen genommen. Was haltet Ihr davon? Würdet Ihr das tragen?" Thomas2867 meint: "Ich glaub, seit den Wildecker Herzbuben geht alles. Nein. Man macht auch keine Ritterrüstung aus Michelin Autorreifen."  Auf die Aussage von Hundumadum: "Des is doch im Original scho grausig!"schreibt Schaumburger: "Nein, ist es nicht. Wenn die passende Dame drin steckt, dann macht das was her. Dirndl sind auch nicht immer der Hit..." Martl antwortet:" Freilich geht das! Und schaut gut aus! Moderne Tracht bzw. Landhaus spiegelt doch die junge Landbevölkerung wider, die sich auf altes, Tradition, Brauchtum und Werte zurück besinnt. Und ich finde, dass es auch noch klasse aussieht." Dagegen meint DANIELA231178: "Aber ich finde, das Tracht und Modernes sich widersprechen! Tracht ist ja traditionell und modern - naja- ist halt "NEU"" 
mehr hier:            https://agrarheute.landlive.de/boards/thread/58172/page/1/

Holländer wollen Geburtshilfe verbieten

Llanes ist verständnisslos: "Gestern kam ne neue Ausgabe der Elite. Dort stand drin, dass in Holland der Geburtshelfer vorerst verboten ist. Das LW-Ministerium prüft derzeit, welche Form der Geburtshilfe angemessen ist, solange ist der Geburtshelfer verboten. Ziel ist es, dass nur noch Tierärzte mechanische Geburtshilfe leisten dürfen. Auch wenn am Ende nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird, aber... ...wie kommen die auf solche Ideen? Total unpraktikabel, völlig in die falsche Richtung und es geht gegen den Tierschutz. Das, was die da rauchen, brauch ich auch, muss gutes Zeug sein."  Rancherele antwortet: "Absoluter Schwachsinn, auch wenns keiner sieht wäre man sozusagen wieder ein Gesetzesbecher. Nur weil irgendwelche Sesselpupser so einen Schwachsinn erfunden haben !" Schaumburger sieht es etwas anders: "Wenn ich dran denke wie unsensibel und stur der Geburtshelfer auf meinem Lehrbetrieb eingesetzt wurde, dann verstehe ich sogar das Verbot. Da gibt's unheimliche Stümper, die grobe Gewalt einsetzten um den Kaiserschnitt zu vermeiden." Darauf meint DWEWT allerdings: "Bin Deiner Meinung. Allerdings halte ich ein Anwendungsverbot technischer Geburtshilfe für den falschen Weg. Ausbildung, Ausbildung und noch einmal Ausbildung an diesen Geräten, sollte die Lösung sein." Das kommentiert wiederum DocKelso: "Ja super, noch ein Schein. Das wird die "Experten" auch nicht davon abhalten, Murx zu machen. Der schlimmste war unser alter Tierarzt weil der ja dringend zum nächsten Fall muss."
Alle Beiträge hier:       https://agrarheute.landlive.de/boards/thread/58115/page/1/

Weitere interessante Themen der letzten Woche

Auch interessant