Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Polizei ermittelt

Vermeintliche Tierschützer schlagen Schweine

Schwein
am Freitag, 08.10.2021 - 07:00 (1 Kommentar)

Ein Landwirt ertappte drei Täter bei der Misshandlung seiner Schweine, während sie sich dabei filmten.

In einem ungewöhnlichen Fall ermittelt derzeit die Polizei Oberfranken. Anfang September entdeckte ein Landwirt drei fremde Personen, die unerlaubt in seinen Schweinestall eingedrungen waren. Er beobachtete, wie einer von ihnen mit einem Plastikrohr auf eine Sau einschlug. Die anderen beiden filmten ihn dabei.

Tierschützer verletzten die Tiere schwer

Der Schweinehalter stellte die Eindringlinge zur Rede. Die Täter gaben als Rechtfertigung an, für eine Tierrechtsorganisation zu arbeiten. Als er mit der Polizei drohte, flüchteten die angeblichen Tierschützer. Später stellte er teilweise schwere Verletzungen an einigen Tieren fest. Ein Schwein musste aufgrund eines Schulterbruchs erlöst werden. Der Landwirt erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Eine konkrete Täterbeschreibung konnte er nicht geben, ebensowenig Angaben, womit die Männer geflüchtet waren.

Die Polizei ermittelt

„Bisher sind die Aufnahmen nicht aufgetaucht und auch die von den Tätern genannte Tierrechtsorganisation hat sich zu dem Vorfall bisher nicht bekannt. Es ist ein etwas sonderbarer Fall, bei dem die weiteren Ermittlungen abzuwarten sind“, sagt BBV-Kreisgeschäftsführer Michael Diestel zu dem Tierschutzverstoß in Oberstreu.

Sollte jemand Hinweise zu der Tat geben können, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Mit Material von presseportal blaulicht

Spielzeug für Schweine: Das ist erlaubt

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...