Login
Dorf und Familie

Video: Making-of Jungbauernkalender 2016

Thumbnail
Katharina Krenn , agrarheute
am
17.06.2015

Er ist mittlerweile Kult: Der Jungbauernkalender "Bayern Girls Edition". Mit dem Motto Jungbauern 2.0 zeigen sich die sexy Models abseits romantischer Klischees: Heiße Kurven vor moderner Landtechnik.

 
Für die bayerischen und österreichischen Jungbauern ist der sexy Kalender nicht nur ein gefragtes Kultobjekt, sondern ein wichtiges Imageprojekt. Das zeigte sich auch wieder in der hohen Medienpräsenz beim Presse-Fotoshooting vergangene Woche in Dasing. "Landwirtschaft ist nicht nur romantisch mit Kühen auf der Weide. Wir wollen mit dem neuen Kalender 'Jungbauern 2.0' eine realistische Darstellung der modernen Landwirtschaft erreichen", so Marcus Rothbart, Geschäftsführer beim Jungbauernkalender-Verlag.
 
Schon jetzt kann man den Kalender 2016 auf www.jungbauernkalender.de vorbestellen. Allerdings müssen sich noch alle bis Oktober gedulden. Das Bewerbungsverfahren für die Ausgabe 2017 hat schon begonnen.

Die 'Bayern Girls 2016'

  • Carolin (22): Neben Ackerbau betreibt die Familie der 22-jährigen Niederbayerin einen Schweinezucht- und -mastbetrieb mit 1.200 Mastplätzen. Ob im Stall, bei der hauswirtschaftlichen Versorgung oder den Erntearbeiten - die Absolventin des Studiums der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau packt immer gerne mit an.
  • Christina (25):  Die Unterfränkin  hilft nicht nur tatkräftig im elterlichen Geflügelbetrieb mit, sondern übernimmt auch als Kommunikationswirtin das Marketing des Hofs. Neben der Landwirtschaft gilt ihre Leidenschaft dem Fußball.
  • Franziska (25): Die 1,75 Meter große Leistungsoberprüferin plant den 60ha umfassenden Sonderkulturenbetrieb ihrer Eltern weiterführen. Ob Spargel, Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen oder Kartoffeln - der 25-jährigen Absolventin des Landwirtschaftsstudiums liegen die regionalen Produkte am Herzen.
  • Ramona (24): Für die brünette Oberbayerin bildet die abwechslungsreiche Arbeit am Hof ihrer Eltern den perfekten Ausgleich. Die Unterstützung und Pflege der Tiere im Milchviehbetrieb mit ca. 120 Milchkühen ist für sie immer wieder auf’s neue spannend. Wenn sie nicht gerade am Bauernhof mithilft, ist sie als Mitglied der Faschingsgarde bei Tanz und Feiereien immer gern dabei.
  • Sabine (28): Die 28-jährige Oberpfälzerin war als typisches "Papa-Kind" immer und überall dabei und half von Kindesbeinen an mit. So ist es für sie auch selbstverständlich in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und ihren Acker- und Forstbetrieb als seine Nachfolgerin zu bewirtschaften.
  • Stephanie (24): Durch das Aufwachsen am Hof hat das 24-jährige Mädel aus Niederbayern schon immer einen besonderen Bezug zu Tieren. Die gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin startet demnächst noch eine Ausbildung zur ländlichen Hauswirtschafterin.

Bildergalerie: Die Bayern Girls 2016 beim Shooting

Jetzt für 2017 bewerben

Du hast das Zeug zum Model und kommst aus der Landwirtschaft? Dann kannst du dich für den Jungbauernkalender 2017 bewerben. Die Voraussetzungen sind:
  • Deine Eltern sind Land- oder Forstwirte oder haben einen landwirtschaftlichen Besitz.
  • Du bist mit einem/einer Landwirt/Landwirtin liiert, verlobt oder verheiratet.
  • Du hast einen landwirtschaftlichen Hof gepachtet.
  • Du arbeitest beruflich auf einem Land- oder Forstbetrieb. Du hast eine landwirtschaftliche Ausbildung.
  • Du hast einen besonderen Bezug zur Landwirtschaft (bitte genau spezifizieren).
 
Schicke das ausgefüllte Formular (.pdf) mit 3 bis 4 Fotos (es reichen Freizeitfotos!) an info@lj-bayern.de. Anmeldeschluss ist der 09. März 2016.

Shooting 2014: Thema Pin-Up "Girl Next Door"

 
Auch interessant