Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Identifikation mit dem Betrieb

Video-Tipp: Ackerbau und Viehzucht - ein Dorf und seine Landwirtschaft

Zwei Claas Mähdrescher beim Dreschen von Raps
am Montag, 12.09.2022 - 09:42 (Jetzt kommentieren)

Nordreportage zeigt eine ganz besondere Agrargenossenschaft. Ein ganzes Dorf betreibt hier gemeinsam Ackerbau und Viehzucht.

Die Nordreportage des Norddeutschen Rundfunks (NDR) auf YouTube zeigt ein ganz besonderes Dorf im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern. Der Beitrag lief am Montagabend (12. September) auch im NDR-Fernsehen.

Neun Landwirte betreiben in der Papendorfer Agrargenossenschaft Ackerbau und Viehzucht - und zwar in einer sozialen, demokratischen Betriebsform. Fast alle haben Anteile am Betrieb. So etwas gibt es nur im Osten, sagen sie. Denn die Genossenschaft entstand gleich nach der Wende aus der früheren Papendorfer LPG.

Großkonzerne kauften nach der DDR riesige Ackerflächen

Wie früher würden alle in der Gemeinde mithelfen, wenn Not am Mann sei. Ehrenamtlich, versteht sich. Der größte Unterschied zu früher sei allerdings, dass die Papendorfer Landwirte heute marktorientiert wirtschaften, so der NDR. Nach der Wende haben viele Großkonzerne riesige Ackerflächen gekauft, produzieren mit neuester Technik, aber wenig Personal. Der Bezug zur Dorfbevölkerung fehle oft, meinen sie.

Die Landwirte der Papendorfer Agrarenossenschaft wollen genau das Gegenteil: Menschen, die sich mit dem Betrieb identifizieren, die sich im Dorf einbringen, dort leben, auch über die nächsten Generationen hinaus.

Landwirte wählen Chef der Agrargenossenschaft

Der aktuelle Geschäftsführer heißt Steven Hirschberg und ist 33 Jahre alt. Er wurde 2016 von den anderen Landwirten gewählt. Er hat schon hier im Betrieb den Beruf gelernt. Als Chef sitze er natürlich viel im Büro, nutze aber jede Gelegenheit, um rauszukommen. Hier macht ohnehin jeder überall mit, berichtet der NDR.

Wenn die Kühe auf die Weide kommen, dann würden alle dabei mithelfen, auch beim Absetzer einpferchen. Und wenn Erntezeit ist, dann müssen auch der Schlosser Mähdrescher oder Traktor fahren.

Mit Material von Norddeutscher Rundfunk (NDR)

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...