Login
Stallbrand

Vier Verletzte bei Brand einer landwirtschaftlichen Halle

Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
15.08.2016

Am Mittwochabend wurden vier Personen bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Heek bei Borken verletzt, drei davon schwer. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Am Mittwochabend gegen 21.50 Uhr fuhren die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei in die Bauernschaft Ahle, da dort die Mehrzweckhalle eines Viehmastbetriebs in Brand geraten war. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte die Halle nach Angaben der Polizei Borken bereits in voller Ausdehnung.

Bei den verletzten Personen handelt es sich um drei Kinder des Hofbesitzers im Alter von 13, 14 und 18 Jahren und um einen 21-jährigen Feuerwehrmann aus Heek. Der 13-Jährige, seine 18-jährige Schwester und der Feuerwehrmann wurden schwer verletzt und mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Sie erlitten Rauch- und Brandverletzungen.

Sachschaden von rund einer Million Euro

In der Halle befanden sich etliche Kälber, mehrere landwirtschaftliche Fahrzeuge und ein volles Strohlager. Die Löschzüge aus Heek und Nienborg konnten ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindern.

Nach dem jetzigen Sachstand verendete eine Kuh, alle anderen Tiere konnten durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr gerettet werden. Der Sachschaden wird auf rund 1 Million Euro geschätzt.

Die Brandursache ist noch nicht bekannt, der Brandort wurde durch die Kripo beschlagnahmt.

Auch interessant