Login
Wirtschaft

Volvo wird größter Aktionär bei Deutz

Externer Autor
am
15.06.2012

Der Schwedischer Baumaschinenhersteller Volvo erwirbt Aktien von Same Deutz-Fahr und wird somit größter Einzelaktionär. Wenn das Kartellamt zustimmt, hält Volvo 25 Prozent plus eine Aktie an Deutz.

Der schwedische Baumaschinenhersteller Volvo hat angekündigt, über 22 Millionen Deutz-Aktien vom bisherigen Großaktionär Same Deutz-Fahr  erwerben zu wollen. Vorbehaltlich der erforderlichen Freigabe durch die Kartellbehörden werden hiernach zukünftig Volvo 25 Prozent plus eine Aktie und Same Deutz-Fahr rund 8,4 Prozent an Deutz halten.
 
Volvo wird damit zum größten Aktionär von Deutz. Gleichzeitig hat Same Deutz-Fahr erklärt, die erfolgreiche Kunden- und Lieferantenbeziehung sowie die strategische Partnerschaft mit Deutz fortsetzen zu wollen. "Der Erwerb des Aktienpakets unterstreicht, dass Volvo eine weitere Vertiefung der langjährigen Kooperation mit uns anstrebt und die erfolgreiche Strategie der letzten Jahre mit uns gemeinsam weiterentwickeln will", begrüßt Deutz Vorstandsvorsitzender Dr. Helmut Leube die Ankündigung. "Zugleich freuen wir uns auf die Fortführung der guten Zusammenarbeit mit unserem Partner Same Deutz-Fahr."
Auch interessant