Login
Hofheld-Blog der Woche

Die Wahrheit über "Güllesilvester"

Hofheld-Güllesilvester
Thumbnail
Dagmar Deutsch, agrarheute
am
06.02.2019

An "Güllesilvester" fahren Landwirte ohne Sinn und Verstand Gülle aufs Feld? Hofheld-Bloggerin Julia Göggelmann räumt mit diesem Vorurteil auf.

Hofheld Logo

Letzte Woche war "Güllesilvester"! Hofheld-Bloggerin Julia Göggelmann konnte das zwar nicht feiern, weil sie gerade die Technikerschule in Triesdorf besucht, doch viele andere Landwirte in Deutschland haben sehnsüchtig auf dem 31. Januar – den Stichtag, ab dem wieder Wirtschaftsdünger ausgebracht werden darf – gewartet und wollten endlich das Fass anhängen.

Doch nur, weil die Sperrfrist zu Ende ist, heißt das noch lange nicht, dass man tatsächlich Gülle fahren kann. Entgegen der Meinung einiger Verbraucher karren die Landwirte an "Güllesilvester" den Dünger nicht hirnlos auf die Felder.

Kein Güllefahren wegen Schnee

Auf dem Betrieb von Julias Eltern hat Frau Holle pünktlich zum großen Tag eine kleine Pause eingelegt und ihr Vater durfte Gülle ausbringen. Am Sonntag hat es aber noch einmal kräftig geschneit. Also heißt es: Ausbringstopp – obwohl die Sperrfrist eigentlich vorbei wäre.

Warum das so ist und welchen Sinn die Sperrfrist überhaupt hat, erklärt Julia in ihrem neuesten Blog auf Hofheld.

Claas Xerion 4000 mit SGT-Gülleaufbau für 243.950 EUR

CLAAS Xerion 4000 Gülleselbstfahrer Bild 1
CLAAS Xerion 4000 Gülleselbstfahrer Bild 2
CLAAS Xerion 4000 Gülleselbstfahrer Bild 3
CLAAS Xerion 4000 Gülleselbstfahrer Bild 4
CLAAS Xerion 4000 Gülleselbstfahrer Bild 5
Auch interessant