Login
Umwelt

Wald-Tagung, Melkroboter, nachhaltige Landwirtschaft

von , am
11.07.2011

München - Was steht diese Woche an? Am Dienstag werden in Sulingen Melkroboter vorgestellt, am Donnerstag dreht sich in Dürneck alles um ressourcenschonende Landwirtschaft.

Die Definition und die Auslegungen des Dauergrünlandbegriffs ist für den DBV nicht eindeutig. © Mühlhausen/landpixel
Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen sind die Zielgruppe des Tagesseminars "Melkroboter" der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.
 
Am 12. Juli 2011 wollen die Referenten in Sulingen vor allem Milchviehhalter ansprechen, die vor der Entscheidung stehen, ob der Einsatz eines automatischen Melksystems für sie in Frage kommt. Am Vormittag sollen technische und bauliche Aspekte sowie spezielle Anforderungen an die Fütterung vorgestellt werden. Nachmittags folgt die Besichtigung zweier Betriebe, die Melkroboter unterschiedlicher Hersteller benutzen.

Wertschöpfung im Wald

Die Tagung "Wertschöpfung im Wald" am 13. Juli 2011 in Fulda richtet sich vor allem an Waldbesitzer, Forstverbände sowie Vertreter der Forstverwaltung. Neben Vorträgen wie "Waldflurbereinigung als vorbereitendes Instrument für eine optimierte Wertschöpfung" und "Monetarisierung der freiwilligen Leistungen von Waldbesitzern" wird ausreichend Zeit für Gespräche bleiben. Mit der Podiumsdiskussion zu Hemmnissen und Chancen der Wertschöpfungspotenziale im Wald endet die Veranstaltung um 17 Uhr.

Ressourcenschonende Landwirtschaft

In Dürneck bei Freising findet am Donnerstag, 14. Juli 2011, das Seminar "Ressourcenschonende Landwirtschaft" statt. Nach einem Betriebsrundgang sprechen an diesem Nachmittag unter anderem Referenten der Technischen Universität München, der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft und der Deutschen Agrarforschungsallianz. In ihren Vorträgen wird es um Futterwirtschaft, Boden- und Klimaschutz und um die "Bedeutung von Grundfutterqualität und -leistung sowie Flächenleistung für die Milchviehhaltung" gehen. (pd)
Auch interessant