Login
Facebook-Aufreger

Die Weide: Salatschüssel oder Hundeklo?

Eva Ziegler/agrarheute
am
30.03.2016

Ist es kleinlich, sich über Hundekot im Grünland aufzuregen? Ein Thema, das die agrarheute Facebook-Community spaltet.

Die Ö3-Hörerin Kathrin hat bei ihrem Osterspaziergang bei Zeltweg ein Schild entdeckt. "Hier beginnt die Salatschüssel meiner Kuh und nicht das Klo Ihres Hundes" ist darauf zu lesen.
Hat der Landwirt, der dieses Schild aufgestellt hat, Recht? Oder ist er kleinlich? Unsere Facebook-Community ist sich nicht einig - ein Aufreger.

Kühe mit Eimer am Schwanz?

Einige User amüsieren sich köstlich - wenn auch mit Hintergedanken. Leopold beispielsweise meint: "Und dann schuetten wir die ganze Jauchegrube in die Salatschuessel, juhu." Marcus stimmt zu: "Genauso ist es... Und sagt das gefälligst auch allen Wildtieren!!! Und natürlich hängt den Kühen Eimer an den Schwanz!!!"

Ungenießbares Fleisch und Aborte

Max klärt die User, die sich über das Schild lustig machen, auf: "Hundekot im Futter macht Kühe krank und das Fleisch ungenießbar." Als Beweis hängt er gleich noch einen Befund an. Steffen pflichtet ihm bei: "Jetzt mal eine Erklärung für alle nicht Fachleute! Der Hund scheidet mit seinem Kot einen Erreger aus, dieser nennt sich "Neospora caninum" und führt bei tragenden Rindern zu Aborten."

Elisabeth kürzt die ganze Diskussion ab: "Ich weiß nicht warum da immer diskutiert werden muss, ich habe einen Hund und bevor der nicht gekackt hat, lass ich sie nicht aus den Augen! Sackerl raus, Kot hinein und keine Diskussionen!!!!"

Saisonstart: So ackern die Kollegen

Auch interessant