Login
Wirtschaft

Weißrussland plant deutlichen Anstieg der Agrarexporte

Externer Autor
am
18.08.2011

Minsk - Weißrussland soll in vier Jahren Agrar- und Ernährungsgüter im Wert von 7,2 Milliarden US-Dollar exportieren und dabei einen Außenhandelsüberschuss in Höhe von vier Milliarden US-Dollar erzielen.

Das sieht ein Anfang dieses Monats gebilligtes Staatsprogramm zur ländlichen Entwicklung für die Jahre 2011 bis 2015 vor. Am deutlichsten, auf 200 Millionen US-Dollar oder das 14-Fache gegenüber dem vergangenen Jahr, dürften demnach die Ausfuhren von Kartoffeln aufgestockt werden, berichten die Landesmedien unter Berufung auf eine Mitteilung des Minsker Landwirtschaftsministeriums.
 
Geplant ist zugleich eine Aufstockung von Fleisch und Fleischprodukten um 170 Prozent auf 1,84 Milliarden US-Dollar sowie von Milch und Molkereiprodukten um 110 Prozent auf 2,78 Milliarden US-Dolla.

Zunahme des Obst- und Gewüseexporte erwartet

Auch die Ausfuhren von frischem Obst und Gemüse sollen um 150 Prozent auf 250 Millionen US-Dollar steigen. Ferner hat das Land vor, die Exporte von Zucker und Süßwaren sowie von Pflanzenölen und -fetten um jeweils 70 Prozent auf 670 Miillionen US-Dollar beziehungsweise 124 Millionen US-Dollar auszudehnen.
Auch interessant