Login
Trockenjahr 2018

Wetter: Auch der Herbst bleibt vorerst trocken

Herbstsonne
am Dienstag, 16.10.2018 - 13:48 (Jetzt kommentieren)

Auch der Oktober schließt sich wettermäßig seinen Vormonaten an: Es ist zu warm für die Jahreszeit und bleibt – zumindest vorerst – sehr trocken.

Das Wetter bleibt sich in diesem Jahr treu. Auch der Oktober "glänzt" bislang mit sommerlichen Temperaturen und weitgehender Trockenheit. Die Herbsturlauber freut's, aber für die Landwirtschaft bedeutet das, dass das Niederschlagsmanko noch größer wird.

Es wird etwas kühler

Zwar sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) für die kommenden Tage eine Abkühlung voraus. Die Tagestemperaturen sinken auf 17 bis 19 Grad, nur im Südwesten sind noch über 20 Grad zu erwarten. Die Nächte werden kühl, örtlich nähern sich die Temperaturen sogar dem Gefrierpunkt. 

Aber Regen bleibt auch weiter weitgehend aus. Das trifft neben der Land- und Forstwirtschaft vor allem die Binnenschifffahrt.

"Niederschläge, die die Flüsse füllen können, sind weiter nicht in Sicht", erklärte ein Vertreter des DWD am heutigen Dienstag in Offenbach. Zwar schwäche sich das wetterbestimmende Hochdruckgebiet über Weißrussland derzeit ab – doch über der Nordsee bilde sich bereits das nächste.

Regen in homöopathischen Mengen

Hoch "Wolfgang" sorgt laut DWD in den kommenden Tagen zwar für ein paar Wolken und örtlich etwas Sprühregen. Doch diese Niederschlagsmengen sind bestenfalls ein Tropfen auf den buchstäblichen heißen Stein. Weitgehend bleibt es auch die nächsten Tage trocken.

Damit liegt die erste Oktoberhälfte deutlich unter ihren Durchschnittswerten und das Jahr bleibt viel zu trocken.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...