Login
Wildschaden

Wildschweine graben Fußballplatz um

Wildschwein Schaden Grünland
© Adobestock
von am
03.01.2018

Wenn Wildschweine ein Maisfeld umackern, interessiert das im Normalfall nur den Landwirt. Wenn sich die Wildtiere jedoch am örtlichen Fußballplatz zu schaffen machen, sieht die Sache schon anders aus.

Im mittelhessischen Burg haben Wildschweine den Fußballplatz umgegraben - der 27 Jahre alte Maschendrahtzaun hielt der Rotte offenbar nicht Stand. Somit kann der Verein SSC Burg bis zum Saisonende nicht mehr auf dem eigenen Platz spielen.

Bevor der Rasen wieder in einen bespielbaren Zustand gebracht werden kann, muss der Fußballverein erst die Umzäunung erneuern. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Hier hofft der SSC Burg auf Zuschüsse von Verband oder Kommune, sowie auf Sponsorengelder. Zusätzlich hat der Fußballverein ein Spendenkonto eingerichtet.

Mit Material von mittelhessen.de

Wildschäden: So sieht es auf den Feldern der User aus

Spuren von Wildschweinen auf dem Ackerboden
Das Thema "Wildschaden" wird auf unserer Facebookseite diskutiert und betroffene User laden ihre Bilder hoch. Auch Michael hat seinen Wildschaden dokumentiert. Lesen Sie, wie Sie Wildschweine auf Abstand halten. © Michael Wurzer
Spuren von Wildschweinen auf dem Ackerboden
Florian hat es besonders getroffen. Daraufhin zog er einen Wildzaun um den Schlag und nun wird ihm ständig die Batterie geklaut. Ein Jäger nimmt ihm allerdings die Hoffnung, dass ein Zaun die Wildschweine vertreibt und schreibt: "Florian, ich bin Jäger und kann dir persönlich berichten das du Sauen mit 2 Drähten E-Zaun weder aus- noch einsperrst". © Florian Will
Spuren von Wildschweinen auf dem Ackerboden
Andrea musste nach diesem Wildschaden 10 Hektar Mais nachlegen. © Andrea Feldmann
Spuren von Wildschweinen auf dem Ackerboden
Bei Tschid schädigten die Wildschweine 6 Hektar ungebeizten Biomais. © Tschid
Spuren von Wildschweinen auf dem Ackerboden
Bei Tobias nützte allerdings auch die Beize nichts... © Tobias Niedermair
Auch interessant