Login
Schäden nehmen zu

Wildschweine wollen schon wieder Discounter stürmen

Angriffe von Wildschweinen
© ah/facebook/Polizei
von am
09.01.2018

Die Wildschweinattacken in Deutschland nehmen zu. In Baden-Württemberg wollten nun fünf Sauen einen Supermarkt stürmen. Bereits vor wenigen Tagen gab es einen ähnlichen Vorfall.

Schon wieder eine Wildschweinattacke. In Bretzfeld in Baden-Württemberg war am Samstag eine Rotte von fünf Tieren unterwegs. Diese habe laut dem Polizeipräsidium Heilbronn versucht, in Adolzfurt in einen dortigen Discounter einzudringen. Die Wildschweine seiene mit voller Wucht gegen das Gebäude gesprungen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren die Tiere verschwunden.

Wildschweine stürmen Supermarkt

Bereits wenige Tage zuvor war es in Baden-Württemberg schon einmal zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Dabei glückte den Tieren aber der Einbruchsversuch. Wie das Polizeipräsidium Karlsruhe berichtete, haben zwei Wildschweine am Vormittag des 02. Januar in einem Einkaufsmarkt in Östringen einen Sachschaden von mehreren tausend Euro angerichtet.

Wildschweinrotte durchbricht Eingangstür

Eine Rotte Wildschweine tauchte damals plötzlich auf dem Parkplatz des Discounters auf. Zwei Tiere stürmten in den Markt und durchbrachen hierbei die Eingangstüre, so die Polizei. Im Verkaufsraum liefen die Tiere durch die Gänge und beschädigten Waren und Auslagen.

Danach rannten beide Wildschweine wieder auf den Parkplatz und zusammen mit ihren Artgenossen über die Bundesstraße in Richtung Wald.

Schäden durch Wildschweine häufen sich

Wildschwein verwüstet Bank
In Heide verwüsteten Wildschweine eine Bank. © ah/Polizei Itzehoe

Die Fälle von aggressiven Wildschweinattacken oder Schäden durch die Tiere häufigen sich. So haben Wildschweine erst kürzlich in Hessen einen Fußballplatz komplett zerstört. Agrarheute berichtete.

Auch Schweizer Bauer berichtet von einem Vorfall im Oktober. Damals hatten zwei Wildschweine in Heide in Schleswig-Holstein vier Menschen angegriffen und verletzt. Ein etwa 70 Kilogramm schwerer Keiler sei mit einer Sau über den Marktplatz gerannt, verwüstete ein Optikergeschäft und drang in eine Sparkasse ein.

Mit Material von Polizeipräsidium Karlsruhe, Polizeipräsidium Heilbronn, Schweizer Bauer, Polizeidirektion Itzehoe

So viele Wildschweine wurden 2017 geschossen

Schwarzwildstrecke_Baden-Württemberg_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Bayern_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Brandenburg_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Hessen_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Mecklenburg-Vorpommern_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Niedersachsen_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Nordrhein-Westfalen_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Rheinland-Pfalz_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Saarland_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Sachsen_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Sachsen-Anhalt_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Schleswig-Holstein_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Schwarzwildstrecke_Thüringen_2016-2017
© AdobeStock/agrarheute
Auch interessant