Login
Wirtschaft

'Auch in der Wirtschaft ist der Frühling ausgebrochen'

Externer Autor
am
25.03.2010

München - "Auch in der Wirtschaft ist der Frühling ausgebrochen", kommentiert Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn die momentane Wirtschaftssituation.

Die Allianz erwartet für das laufende Jahr in Deutschland ein Wirtschaftswachstum von 2,3 Prozent. Auch der wichtige Stimmungsindikator des Münchner Ifo-Instituts stieg deutlich um 2,9 auf 98,1 Punkte an, berichtet das Handelsblatt.

Markit-Chefvolkswirt Tim Moore sagt: "Nie zuvor in der 14-jährigen Umfragegeschichte ist die Industrieproduktion so stark gestiegen wie im März 2010." Dass die exportlastige deutsche Industrie ihre enormen Produktionssteigerungen fortsetzen konnte liegt nach Ansich Moores an der globalen Konjunktur und dem schwachen Euro. Denn der durch die griechische Finanzkrise geschwächte Euro kommt der deutschen Exportwirtschaft zu Gute.

Zweites Quartal 2010: Wachstum von einem Prozent erwartet

Im zweiten Quartal 2010 erwarten Experten für Deutschland rund ein Prozent Wachstum, die Allianz rechnet für das Gesamtjahr mit einer Steigerung des Bruttoinlandsprodukts um 2,3 Prozent. Der positive Trend wird sich vorraussichtlich auch 2011 forsetzen, prognostiziert Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise: "2011 wird die Wirtschaftsleistung um weitere 1,8 Prozent zulegen."

Nach einem Bericht des Handelsblatts könnten die guten Stimmungsdaten dazu führen, dass die Bundesregierung Ende April ihre Wachstumsprognose von derzeit 1,4 Prozent anhebt. Die Regierungsprognose dient als Basis für die Steuerschätzung Anfang Mai. (pd/ez)

Auch interessant