Login
Umwelt

Wolf auf der Landstraße überfahren

Eva Ziegler/agrarheute
am
11.03.2015

Auf einer Landstraße in Schleswig-Holstein ist gestern ein Wolf überfahren worden. Das Tier starb an seinen schweren Verletzungen.

In Schleswig-Holstein ist am frühen Dienstagmorgen ein junger Wolf von einem Auto überfahren worden.
 
Das Tier starb an den durch den Aufprall verursachten schweren Verletzungen. Der Unfall ereignete sich auf einer Landstraße bei Bordesholm (Kreis Rendsburg-Eckenförde). 

Gentest am Wolf soll Herkunft klären

Ersten Untersuchungen zufolge handelt es sich um ein junges Tier. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums Schleswig-Holstein wird der Wolf im Leibnitz Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin untersucht. Proben für eine genetische Untersuchtung habe man ans Senckenberg Institut für Wildtiergenetik weitergeleitet. Mit Hilfe der Tests soll herausgefunden werden, woher der Wolf kam.
 
Bereits 2007, 2013 und 2014 ist jeweils ein Wolf in Schleswig-Holstein überfahren worden. Die Unfälle ereigneten sich damals auf der Bundesstraße 76 bei Süsel (Kreis Ostholstein), auf der A 1 zwischen Bargteheide und Ahrensburg (Kreis Stormarn) und auf der A24 bei Witzhave.
Mehr Infos zum Wolf, zur Verbreitung, Schutzmaßnahmen und finanziellen Entschädigungen finden Sie in unserem Themendossier "Reizthema Wolf" ...

Wolfsichtungen: Der Wolf tappt in die Fotofalle

Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolfswelpen
4 Wolfswelpen
Wolf mit Waschbär
Wölfe
Auch interessant